Menü

Oracle: 2004 wird in Indien das Jahr von Linux

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 282 Beiträge

Der indische Bundesstaat Westbengalen und das indische Finanzministerium wollen künftig in ihren Behörden Oracle-Produkte auf dem Betriebssystem Linux laufen lassen. Ebenso haben sich die Indian Railway Catering and Tourism Corporation, South Asian Petrochem Ltd, die Kotak Mahindra Bank, die IDBI Bank, die Central Bank of India und das Unternehmen Bharat Sanchar Nigam Ltd für diesen Weg entschieden, teilt Oracle India mit.

Shekhar Dasgupta, Manager bei Oracle India sagt: "2004 wird sich Linux in Indien durchsetzen. Immer mehr Banken, Behörden und Bildungsinstitute wenden für wichtige Bereiche Linux an." Ein Manager der Central Bank of India meint laut Oracle, sein Unternehmen spare 20 bis 30 Prozent der IT-Investitionen jährlich ein.

In Indien gibt es die größte Oracle-Entwicklergemeinde außerhalb der USA. Im Oracle Technology Network seien 180.000 indische Entwickler registriert, erklärte Oracle. Auf dieser Plattform hat das Unternehmen nach eigenen Angaben registriert, dass Downloads von Oracle-Angeboten für Linux den zweiten Platz einnehmen. (anw)

Anzeige
Anzeige