Menü
c't Magazin

Oracle präsentiert sich in alter Stärke

vorlesen Drucken Kommentare lesen 58 Beiträge

Der Software-Konzern Oracle scheint den Zukauf des Großrechner-Spezialisten Sun verdaut zu haben. Im Schlussquartal seines Geschäftsjahres 2010 schnitt das Unternehmen besser ab als von Experten erwartet. Der Umsatz stieg laut Mitteilung im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 39 Prozent auf 9,5 Milliarden US-Dollar (7,7 Milliarden Euro). Der Gewinn legte unterm Strich um 25 Prozent auf 2,4 Milliarden Dollar zu.

Im Vorquartal hatte die Eingliederung von Sun noch schwer aufs Ergebnis gedrückt. Oracle hatte das Unternehmen für 7,4 Milliarden Dollar übernommen und war damit ins Hardware-Geschäft vorgestoßen. Einige große IBM-Kunden hätten bereits auf Sun-Maschinen umgeschwenkt, sagte Konzernchef Larry Ellison am Donnerstag im kalifornischen Redwood Shores.

Eigentlich ist Ellison für seine Sticheleien gegen die deutsche SAP bekannt, den Marktführer bei Unternehmens-Software. Dieses Feld überließ Ellison dieses Mal seinem Manager Charles Phillips: "Wir nehmen SAP weiterhin im großen Stil Marktanteile ab", sagte er. Oracle will die Deutschen vom Thron stoßen. Nachbörslich stieg die Aktie der Amerikaner um 2 Prozent.

Quartal Umsatz Netto-
gewinn
2/04 2,5 Mrd. 617 Mio.
3/04 2,5 Mrd. 635 Mio.
4/04 3,1 Mrd. 990 Mio.
1/05 2,2 Mrd. 509 Mio.
2/05 2,22 Mrd. 815 Mio.
3/05 3,0 Mrd. 540 Mio.
4/05 3,88 Mrd. 1,02 Mrd.
1/06 2,91 Mrd. 519 Mio.
2/06 3,3 Mrd. 798 Mio.
3/06 3,5 Mrd. 765 Mio.
4/06 4,85 Mrd. 1,30 Mrd.
1/07 3,6 Mrd. 670 Mio.
2/07 4,163 Mrd. 967 Mio.
3/07 4,414 Mrd. 1,033 Mrd.
4/07 5,828 Mrd. 1,604 Mrd.
1/08 4,529 Mrd. 840 Mio.
2/08 5,313 Mrd. 1,303 Mrd.
3/08 5,349 Mrd. 1,340 Mrd.
4/08 7,239 Mrd. 2,037 Mrd.
1/09 5,331 Mrd. 1,077 Mrd.
2/09 5,6 Mrd. 1,3 Mrd.
3/09 5,453 Mrd. 1,329 Mrd.
4/09 6,861 Mrd. 1,891 Mrd.
1/10 5,054 Mrd. 1,124 Mrd.
2/10 5,858 Mrd. 1,458 Mrd.
3/10 6,404 Mrd. 1,189 Mrd.
4/10 9,505 Mrd. 2,364 Mrd.

(anw)