Menü

Oracle schluckt Collaxa

vorlesen Drucken Kommentare lesen 22 Beiträge

Der Datenbankriese Oracle hat das auf Geschäftsprozess-Management spezialisierte Softwarehaus Collaxa geschluckt. Anders als bei Oracles weiteren, bislang erfolglosen Übernahmeversuchen ging es in diesem Fall aber offenbar nicht so sehr um die Akquisition neuer Kundenstämme, sondern vielmehr um das bei Collaxa vorhandene Know-how. Die dortigen Entwickler haben bereits im Jahr 2002 Aufmerksamkeit mit ihrem Web Service Orchestration Server erregt, der als einer der ersten Ansätze die Sprache BPEL (Business Process Execution Language) verwendet. Oracle scheint sich damit vom konkurrierenden, durch das WorldWide Web Committee protegierten WSCI (Web Services Choreography Interface) abzuwenden, das sich anders als die BPEL garantiert ohne spätere Lizenzforderungen der Standardurheber nutzen ließe. (hps)