Menü

Otto-Versand: zweitgrößter Online-Händler weltweit

vorlesen Drucken Kommentare lesen 58 Beiträge

Der Hamburger Otto Versand, der weltweit größte Versandhändler, hat sich auch im Online-Handel über das Internet eine führende Position erobert. Mit einem Umsatz von 2,1 Milliarden Mark im reinen Endverbraucher-Geschäft sei Otto weltweit die Nummer zwei hinter Amazon, teilte das Unternehmen am heutigen Donnerstag in Hamburg mit.

Otto will nach früheren Angaben in diesem und den beiden zurückliegenden Jahren rund 500 Millionen Mark für seine Online-Geschäfte investiert haben. In Deutschland habe der Online-Umsatz im abgelaufenen Geschäftsjahr dank eines erfolgreichen Weihnachtsgeschäfts die Erwartungen und Prognosen deutlich übertroffen und sich mit 1,1 Milliarden Mark mehr als verdoppelt.

Otto werde im Online-Geschäft durch seine 50-jährige Erfahrung im Versandhandel und die überlegene unternehmenseigene Logistik begünstigt. In zehn Jahren werde der Online-Handel einen Anteil von 10 Prozent am gesamten Einzelhandel erreichen, hieß es bei dem Unternehmen. Otto selbst werde jedoch 20 Prozent seiner Umsätze über das Netz abwickeln.

Neben dem Internet erwiesen sich die nordamerikanischen Tochterunternehmen als Wachstumsmotoren für die Otto-Gruppe, die mit 90 Handelsunternehmen in 23 Ländern Europas, Amerikas und Asiens aktiv ist. Der Umsatz des Konzerns kletterte insgesamt um 14,2 Prozent auf 45,8 Milliarden Mark. Im Inland legte der Otto-Umsatz um 4,8 Prozent auf 20,6 Milliarden Mark zu. Der Auslandsanteil am Gesamtumsatz erhöhte sich damit von 51 auf 55 Prozent.

"Wir bemühen uns immer, neue Wege zu gehen", erklärte Vorstandschef Michael Otto. "So legen wir aktuell unseren Schwerpunkt auf die Verknüpfung von Katalogangebot, Stationärgeschäft und Internet zu einem zeitgemäßen Multichannel-Vertrieb." Damit biete Otto seinen Kunden die Wahl zwischen unterschiedlichen Einkaufsmöglichkeiten, die sich ergänzten. (dpa) / (jk)