Menü

Outlook.com integriert Gmail, Google Drive und Kalender

Einige Nutzer können Gmail, Google Drive und den Google-Kalender in die Oberfläche von Outlook.com einbinden. Noch befindet sich die Funktion in der Testphase.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 27 Beiträge

(Bild: "Florian B" / Twitter )

Von

Microsoft plant offenbar die Integration von Gmail, Google Drive und dem Google-Kalender in Outlook.com. Derzeit läuft ein erster Test, der bislang nur sehr wenige Accounts einbezieht. In einer kurzen Einrichtung wird der Google-Account mit dem Outlook.com-Konto verbunden. Anschließend sind die Informationen von Google innerhalb der Web-Oberfläche von Outlook zu sehen. Unklar ist, wie viele Nutzer derzeit die neue Funktion ausprobieren dürfen, und wann sie für alle verfügbar sein wird.

Twitter-Nutzer "Florian B" hatte erste Screenshots von der Google-Integration veröffentlicht. Auf ihnen ist zu sehen, dass die Google-Dienste über die Seitenleiste erreichbar sind. Über die Einbindung von Google Drive ist es möglich, Dokumente aus der Cloud fix als Mail-Anhänge zu verschicken. Praktisch ist die Integration etwa für Nutzer, die ihre Privat-Mails über Outlook empfangen, und die zusätzlich ihre beruflichen Mails über einen G-Suite-Account im Auge behalten müssen.

Ganz fertig ist die Funktion noch nicht, Tester "Florian B" berichtet von kleineren Fehlern. Es sei beispielsweise nicht möglich, schnell von Gmail zu Outlook zu wechseln, weil die gesamte Seite neugeladen wird. "Es fühlt sich unausgereift an", schreibt er. Ein anderer Nutzer berichtet, dass ihm die Integrationsmöglichkeit zwar angezeigt wird. Doch ein Klick führte ihn zu einer Fehlermeldung. Die Funktion "Gmail + Outlook" taucht als Pop-Up-Fenster auf Outlook.com auf.

(dbe)