OwnCloud 6 wird sozialer

Die OwnCloud-Entwickler haben die erste Alpha der kommenden Version 6 ihres Synchronisationsservers veröffentlicht.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 6 Beiträge
Von
  • Oliver Diedrich

Die OwnCloud-Entwickler haben die erste Alpha der kommenden Version 6 ihres Synchronisationsservers veröffentlicht. Zu den Neuerungen gehören Funktionen, die die gemeinsame Nutzung einer OwnCloud verbessern: Der neue Activity Feed zeigt ähnlich einem sozialen Netz an, was in der OwnCloud passiert. Anwender können jetzt Bilder von sich hochladen, um die Interaktion mit anderen Nutzern persönlicher zu machen, und Benachrichtigungen verschicken, wenn sie eine Datei teilen.

Laut OwnCloud-Erfinder Frank Karlitschek wurde die Weboberfläche übersichtlicher und die Performance gesteigert. Neue APIs sollen den OwnCloud-Zugriff aus mobilen Apps heraus erleichtern. Das Management von OwnCloud-Apps, die den Funktionsumfang der Software erweitern, wurde verbessert; außerdem gibt es zahlreiche Bugfixes und kleinere Änderungen.

OwnCloud 6 Alpha 1 steht zum Download bereit. Die Entwickler warnen ausdrücklich, dass es sich um eine Testversion handelt, die nicht für den Produktivbetrieb geeignet ist. (odi)