Menü

PC-Fernsteuerung RealVNC erreicht Version 4

vorlesen Drucken Kommentare lesen 312 Beiträge

Die Programmierer der Fernsteuerungs-Software RealVNC haben die Version 4 freigegeben. VNC (Virtual Network Computing) überträgt per Netzwerk den gesamten Bildschirminhalt eines Rechners auf einen andern und Mausklicks und Tastatureingaben in Gegenrichtung. Ursprünglich wurde das System bei AT&T entwickelt. Als das Open-Source-Projekt dort einzuschlafen schien, führten zahlreiche Entwicklergruppen und Firmen (unter anderem RemotelyAnywhere und Tridia) die Arbeit unabhängig voneinander fort. So existieren nun VNC-Versionen mit recht unterschiedlichem Funktionsumfang für die meisten verbreiteten Plattformen, von PalmOS über X11, Windows und Mac OS X bis Java.

Das ursprüngliche VNC-Team von AT&T gründete schließlich 2002 die Firma RealVNC, um ihre eigene Version zu vermarkten. Diese Fassung hat nun die Version 4.0 erreicht. Neu sind darin die Unterstützung für das dynamische Ändern der Desktop-Größe, Darstellung des Maus-Cursors im Viewer statt auf dem Server und eine einfacherer Konfiguration. (je)