Menü
Cebit

PC-Gehäuse: Kompakt, mit viel Platz oder ausgeflippt

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 75 Beiträge
Von

An den Messeständen der PC-Gehäusehersteller stehen auf der diesjährigen CeBIT kompakte Mini-ITX-Gehäuse und Big-Tower mit viel Platz für Festplatten und Erweiterungskarten im Mittelpunkt. Silverstone (Halle 17, Stand E31) zeigt mit dem Sugo SG07, dass sich leistungsfähige Spielerechner auch im Mini-ITX-Format bauen lassen. Die Entwickler wählten die Abmessungen des Gehäuses so, dass die derzeit leistungsfähigste Grafikkarte Radeon HD 5970 gerade noch hineinpasst. Zur Belüftung eines Quad-Core-Prozessoren und einer Dual-GPU-Grafikkarte packt der Hersteller zwei große Lüfter hinein.

Nichts für Arachnophobiker: Das Mini-ITX-Gehäuse PC-T1R von Lian Li.

Als Blickfang für den Messestand wählte Lian Li (Halle 17, Stand G62) das spinnenartige Mini-ITX-Gehäuse PC-T1R aus. Das Mainboard sitzt offen am Kopf der Spinne, während das ATX-Netzteil den Körper bildet. Festplatte und optisches Slimline-Laufwerk finden unterhalb des Mainboards Platz. Ebenfalls eher an Bastler richten sich die offenen Testplattformen PC-T60R und PC-Q06B. Die Plattform PC-Q06B kann trotz Mini-ITX-Abmessungen mit einer zusätzlichen Halterung auch ATX-Mainboards aufnehmen.

Auf Lanpartygänger zielt Antec (Halle 15, Stand F44, Planet Reseller) mit dem Lanboy Air ab. Das modulare Gehäuse lässt sich individuell anpassen: Auf Wunsch sitzt der Mainboardträger klassisch oder wie bei BTX mit oben liegenden Steckplätzen im Lanboy Air. Das Netzteil lässt sich ober- oder unterhalb des Boards befestigen und die Festplatten liegen je nach Vorliebe quer oder längs zur Gehäuseachse. Zum Transport bietet Antec einen Rollwagen an.

Der Big-Tower DF-85 kühlt die Festplatten mit drei von Hand regelbaren 12-cm-Lüftern. Zur leichteren Montage lassen sich die Ventilatoren zur Seite wegklappen und die Festplatten über feste SATA-Steckverbinder anschließen. Auf der Oberseite befindet sich wie beim kleineren Antec DF-30 ein 2,5"-Einschub für Festplatten oder Solid State Disks (SSD).

PC-Gehäuse auf der CeBIT (9 Bilder)

Antec Lanboy Air

Auf schiere Größe setzt Cooler Master (Halle 16, Stand B20) mit dem HAF X. Der Big-Tower bietet neun Aussparungen für Erweiterungskarten. Die Kühlung übernehmen insgesamt vier Lüfter, darunter einer in der Gehäusefront mit 23 Zentimetern Durchmesser. Gegen unbeabsichtigtes Herunterfahren des Rechners verschwindet der Einschalter auf Wunsch hinter einer Schiebeblende. (chh)