Menü

PC-Gehäuse mit USB-C: Moderner Anschluss ab 100 Euro inklusive

Die verdrehsichere Typ-C-Buchse findet sich bereits an vielen Smartphones und externen SSDs. Bei Midi-Towern ist der jüngste USB-Anschluss jetzt auch im Kommen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 87 Beiträge
Von

USB-C soll langfristig die weit verbreiteten USB-Buchsen wie Typ A, Mini B und Micro B ablösen. Gut die Hälfte der aktuellen Mainboards bringt an der I/O-Blende bereits einen Typ-C-Anschluss mit. Damit man für USB-C aber nicht umständlich hinter den Rechner greifen muss, benötigt man ein PC-Gehäuse mit Typ-C-Frontanschluss. Damit darüber die schnellen Transfers von USB 3.1 Gen 2 störungsfrei klappen, hängt dieser an einem eigens dafür entwickelten, geschirmten, 20-poligen Anschluss am Board.

c't hat vier Midi-Tower mit USB-C für 100 bis 140 Euro von Corsair, Fractal Design, In Win und Lian Li getestet. Sie eignen sich sowohl für effiziente Allrounder als auch für leistungsstarke Gaming-PCs. Im Test mussten sich die Gehäuse unter anderem bei der USB-Transfergeschwindigkeit sowie bei der Lautheit der mitgelieferten Lüfter beweisen.

Mehr zu den USB-C-Feinheiten im PC-Gehäuse lesen Sie in der aktuellen c't 5/2019 sowie bei heise+:

Preiswerte Midi-Tower-Gehäuse mit USB-C-Anschluss (chh)