PRISM: Ein Banner gegen die Spionage

Mozilla, Reddit, 4chan und andere protestieren am heutigen Unabhängigkeitstag der USA mit einem Banner gegen die NSA-Spionage. Außerdem soll es in vielen Städten auch Demonstrationen geben.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 235 Beiträge
Von
  • Christian Braun

Mehrere bekannte Internetseiten demonstrieren am heutigen Donnerstag gegen die in den vergangenen Tagen enthüllte NSA-Spionage. PRISM verstoße gegen den vierten Zusatzartikel der Verfassung, der die Bürger vor der Durchsuchung privaten Eigentums schütze, erläuterten die Organisatoren von Fight for the Future den Protest. Die Non-Profit-Organisation hat sich dem Schutz des Internets verschrieben. Nachdem vor mehr als einem Jahr ganze Websites in einem ähnlichen Protest gegen das umstrittene Anti-Piraterie-Gesetz SOPA schwarz gefärbt wurden, wollen Mozilla, Reddit, 4chan und andere diesmal mit einem Banner zum Widerstand aufrufen. Es fordert den Nutzer auf eine Online-Petition gegen die Überwachung zu unterzeichnen und an den Kongress zu schreiben.

Der Protest in Deutschland

(Bild: Piratenpartei München)

Die Organisation Restore the Fourth (Stell den Vierten wieder her) will die Proteste auch auf die Straße tragen. Gefordert wird ein Ende der Spionage und außerdem sollen die Verantwortlichen für PRISM zur Rechenschaft gezogen werden. In mehr als 100 Städten sind demnach Demonstrationen geplant, unter anderem in Los Angeles, Washington und San Francisco. Aber nicht nur in den USA, auch in München versammelten sich heute 20 Anhänger der Piratenpartei vor dem Generalkonsulat der USA. Mit schwarzer Kleidung und Edward-Snowden-Masken "trauerten sie um die verlorene Privatsphäre". (mho)