Menü

PS VR: Farpoint und Aim-Controller ab 17. Mai für 90 Euro erhältlich

Sony bietet das VR-Spiel Farpoint mit dem zugehörigen Aim-Controller für knappe 90 Euro an – der Gamepad-Ersatz kostet also gerade einmal 30 Euro. In den Handel kommt das Bundle am 17. Mai.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 2 Beiträge
Von

Mit dem PS VR Aim-Controller lassen sich VR-Shooter präziser und vor allem authentischer steuern. Anstatt mit dem Gamepad in der Hand zielt der Spieler mit dem nach einem Stumgewehr modellierten Aim-Controller einfach auf die Köpfe der Spiel-Gegner. Am 17. Mai soll der Aim-Controller im Paket mit dem speziell dafür angefertigten Ego-Shooter Farpoint in den Handel kommen.

Überraschend niedrig fällt der Preis aus: Shooter samt Controller kosten im Bundle 90 Euro. Somit muss man für den Controller gerade einmal 30 Euro extra auf den Tisch legen. Das könnte ein guter Deal sein, zumal der Gamepad-Ersatz sich künftig auch mit anderen Spielen vertragen soll. Farpoint ist aber auch mit dem normalen Dualshock-Controller spielbar.

Im vergangenen Novermber konnten wir den Aim-Controller in Farpoint bereits ausprobieren. Unser Fazit war positiv: Zielen und Ballern macht deutlich mehr Spaß als mit dem Gamepad, nur bei der Fortbewegung blieben die mentalen Hürden der virtuellen Realität bestehen. Auf der GDC erklärte Sonys Tom Bruckbock uns außerdem, welche Vorteile ein speziell angefertigter Controller für die Wahrnehmung von Präsenz in der VR bringt. (dahe)