Menü

Paketbutler: Telekom will vernetzte Lieferbox bundesweit anbieten

Bisher gab es die Box für Lieferungen in Abwesenheit nur in Hamburg, München, Köln und Bonn. Ab Mitte dieses Monats und pünktlich zum Weihnachtsgeschäft soll sich das ändern.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 62 Beiträge
Paketbutler: Telekom will vernetzte Lieferbox bundesweit anbieten

Der Paketbutler wird per PIN-Eingabe am Zahlenfeld im Deckel geöffnet.

(Bild: Deutsche Telekom)

Mit dem Paketbutler haben die Deutsche Telekom mit DHL und dem Hamburger Unternehmen Feldsechs eine Alternative zu den festinstallierten Packstationen der DHL entwickelt. Die faltbare Paketbox eignet sich für Mehrparteienhäuser und wird mit Hilfe eines Haltegurts zwischen Wohnungstür und Zarge befestigt. Auf diese Weise gesichert, nimmt der Paketbutler dann Sendungen in Abwesenheit des Empfängers entgegen.

In den vergangenen Monaten wurde das Angebot bereits in Köln, Bonn, Hamburg und München getestet. Zur Vorweihnachtszeit bringt die Telekom den Paketbutler nun deutschlandweit am 14. November auf den Markt. Kunden können ihn für einmalig 249 Euro kaufen oder für monatlich 7,99 Euro mieten. Inklusive sind in den ersten drei Jahren Versicherungen in Höhe von 180 Euro für den Paketbutler selbst und 750 Euro für Warensendungen. Gegen Diebe soll laut Telekom außerdem das nicht brennende und einbruchshemmende Material des Paketbutlers schützen. Der Paketbutler kann Pakete bis zu einer Größe von 30 cm × 50 cm × 70 cm und einem Gewicht von maximal 31,5 kg aufnehmen.

Empfangsbenachrichtigung per App

Die Paketbox besteht aus einer Bodenplatte, einem faltbaren Stoffsack und einem Deckel. Der Paketbote deponiert die Sendung im Paketbutler und verschließt den Deckel. Anschließend wird der Empfänger über die zugehörige App für Android und iOS über den Paketeingang benachrichtigt. Kommt er nach Hause, kann er die Box mit einer PIN über das Zahlenfeld am Deckel öffnen. Für diese Funktion ist die Box mit einer eigenen SIM-Karte ausgestattet. Der dafür erforderliche Tarif ButlerConnect für 1,49 Euro monatlich ist für die ersten drei Jahre nach dem Paketbutler-Kauf ebenfalls inbegriffen. Über die Paketbutler-App können Kunden auch Retouren verschicken und ein Paket abholen lassen.

(Quelle: feldsechs / Telekom)

(anw)

Anzeige
Anzeige