Palm Pre: Künftige Firmware-Updates ohne iTunes-Abgleich

Palm will die iTunes-Unterstützung für das Smartphone Pre aufgeben. Die nur für nordamerikanische Geräte gedachte Firmware 1.2 arbeitet mit iTunes nicht mehr zusammen. Für Europa soll es im November ein separates Update geben.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 72 Beiträge
Von
  • Rudolf Opitz

Der Smartphone-Hersteller Palm hat die Unterstützung von Apples iTunes-Software für sein Touchscreen-Handy Pre in der aktuellen Firmware-Version 1.2 aufgegeben. Bei ersten Tests mit einem aktualisierten US-Modell wurde es von iTunes nicht erkannt. Laut einer dpa-Meldung erklärte der Apple-Konkurrent am Mittwoch in Sunnyvale (Kalifornien), das Betriebssystems WebOS für das Palm Pre werde nicht mehr mit dem Apple-Programm iTunes zusammenarbeiten. Die deutsche Palm-Vertretung nahm dazu bislang aber nicht Stellung.

In den Versions-Informationen zum aktuellen WebOS 1.2 ist von einem iTunes-Abgleich jedenfalls nicht mehr die Rede. Die 1.2er-Version gibt es nur für nordamerikanische Geräte, die ab 13. Oktober bei O2 angebotenen Pres für UMTS-Netze werden voraussichtlich mit WebOS 1.1.3 ausgeliefert und unterstützen in Europa gängige Communities und Suchdienste. Ein erstes Update der EU-Version, ist für Anfang November geplant. Anhand der Versionsnummern soll man die US- und die EU-Varianten von WebOS unterscheiden können. In Zukunft will Palm das Pre mit regelmäßigen Updates nicht nur von Fehlern befreien sondern auch mit neuen Funktionen ausstatten. (rop)