Menü

Palm Pre ab Oktober bei O2 ab 10 Euro [drittes Update]

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 185 Beiträge
Von

Am H in der Statuszeile zu erkennen: Die HSDPA-Version des Palm Pre

(Bild: Palm)

Palm und Telefonica gaben am heutigen Dienstag bekannt, dass die UMTS/HSDPA-Version des Smartphones Palm Pre in Europa zuerst in Deutschland, Großbritannien, Irland und Spanien erscheinen soll. Exklusiv wird das Smartphone bei den zu Telefonica gehörigen Netzbetreibern O2 (Deutschland, Großbritannien, Irland) und Movistar (Spanien) zu haben sein. [Update3]Auf der Vorregistrierungs-Seite bei O2 stand kurzzeitig der Oktober als Veröffentlichungsdatum, doch plötzlich ist nur noch von der Weihnachtszeit die Rede. [/Update3]

[Update2] Firmensprecher Roland Kuntze äußerte sich gegenüber heise online zu den Tarifen: Demnach kommt das Palm Pre zu den aktuellen O2-Tarifen auf den Markt. Beispielsweise kann man einen O2 o-Vertrag ohne Grundgebühr und dazu die Handy-Datenflat für 10 Euro und mit einer Mindestdauer von drei Monaten abschließen, die nach 200 MByte Volumen auf GPRS-Geschwindigkeit gedrosselt ist. Alternativ gibt es einen ab 5 GByte gedrosselten Datentarif für 25 Euro an. Laut Kuntze überlegt O2, einen dritten Tarif mit dazwischen liegender Gebühr und Drosselungsgrenze anzubieten. Diese Tarife enthalten allerdings kein gesponsortes Handy. Das Palm Pre soll man auch ohne O2-Vertrag kaufen können, es hat keinen SIM-Lock und funktioniert ohne Einschränkungen auch in anderen Mobilfunknetzen. Einen Gerätepreis nannte O2 allerdings weiterhin nicht.[/Update2]

Der iPhone-Konkurrent Palm Pre ist derzeit nur in den USA beim Netzbetreiber Sprint in einer Version mit CDMA-Mobilfunkanbindung erhältlich, die in Europa weder per UMTS noch per GSM eine Verbindung zustande bekommt. Die UMTS-Version soll den UMTS-Beschleuniger HSDPA und den GPRS-Beschleuniger EDGE beherrschen, doch Palm sagt nicht, welche Geschwindigkeitsstufen. MMS-Unterstützung ist ebenfalls eingebaut, die deutsche Version bekommt eine Tastatur mit angepasstem Layout, wobei noch unklar ist, wie Umlaute eingegeben werden. Die übrigen Daten bleiben die gleichen: 8 GByte interner Speicher, 135 Gramm Gewicht, WLAN nach 802.11b/g, Bluetooth, Micro-USB, kein Speicherkartenslot. (jow)