Menü

Palm senkt Umsatz- und Gewinnprognose

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 45 Beiträge
Von

Der PDA-Hersteller Palm hat nach vorläufigen Zahlen im vergangenen Quartal erheblich weniger umgesetzt als noch im Oktober veranschlagt. Statt der prognostizierten 370 Millionen bis 380 Millionen US-Dollar werde der Umsatz maximal 350 Millionen US-Dollar betragen, heißt es in einer Mitteilung. Als Grund für den niedriger als erwarteteten Umsatz gibt Palm Verzögerungen bei der Auslieferung eines nicht näher benannten Produkts an.

Die Bruttomarge werde statt der erwarteten maximal 33,8 Prozent nun höchstens 29,8 Prozent betragen. Hier gibt das Unternehmen höhere Kosten durch unerwartete Reparaturen bei Garantiefällen an. Unterm Strich werde Palm am 18. Dezember bei der Vorstellung der endgültigen Zahlen des Quartals, das mit dem November endete, voraussichtlich einen Verlust von bis zu 10 Cent je Aktie melden, heißt es weiter in der Mitteilung. (anw)