Menü

PalmSource macht weniger Verlust

vorlesen Drucken Kommentare lesen 12 Beiträge

PalmSource, die vom Gerätehersteller PalmOne getrennte Softwaresparte für das PDA-Betriebssystem Palm OS, hat den Verlust im vierten Quartal verringern können. Das Unternehmen meldet einen geringen Umsatzanstieg und danach Verluste in Höhe von 2,9 Millionen US-Dollar (23 US-Cent je Aktie). Im gleichen Vorjahreszeitraum hatte sich der Verlust noch auf 3,4 Millionen Dollar (34 Cent je Aktie) belaufen. Der Umsatz wuchs im Jahresvergleich von 17,3 Millionen auf 17,6 Millionen Dollar.

Insgesamt wurden im vierten Quartal des abgeschlossenen Geschäftsjahres 1,4 Millionen auf Palm OS basierende Handhelds und Mobilfunkgeräte ausgeliefert. Im Vorjahresquartal waren es 1,5 Millionen Geräte gewesen. Für das laufende erste Quartal erwartet PalmSource einen Umsatz von etwa 18 Millionen Dollar.

Die Hardware-Schwester PalmOne hat unterdessen den Sprung in die Gewinnzone geschafft. (tol)