Menü
CES

Panasonic bringt YouTube und Picasa auf den Fernseher

vorlesen Drucken Kommentare lesen 47 Beiträge

Im Rahmen seiner CES-Eröffnungsrede hat Panasonics Präsident Toshihiro Sakamoto die neue TV-Funktion "Viera Cast" vorgestellt. Künftige Fernsehgeräte des Unternehmens sollen damit in der Lage sein, über einen integrierten Breitband-Internetzugang auf YouTube-Videos und Picasa-Fotoalben zurückzugreifen. Für Navigation und Darstellung soll eine eigene Bedienoberfläche geschaffen werden, die Sakamoto in Auszügen präsentierte. Weiterhin sollen Wettervorhersagen und Börsenkurse auf Panasonic-Fernsehern mit Viera Cast abrufbar sein.

Ach, wie niedlich: Panasonic führte vor, wie sich die YouTube-Lieblingsvideos auf dem Fernseher anschauen lassen.

(Bild: Nico Jurran)

In einem nächsten Schritt will Panasonic seine Digitalkameras mit einer WLAN-Funktion ausstatten, die es dem Anwender erlaubt, seine Bilder an einem beliebigen Hotspot in seinem Online-Fotoalbum abzulegen. Daheim könne man sich die Aufnahmen dann in Ruhe am Fernsehgerät anschauen. (nij)