Menü

Partnership on AI: IT-Riesen wollen über Künstliche Intelligenz diskutieren

Mit einer gemeinsamen Initiative wollen die Unternehmen Google, Facebook, Microsoft, IBM und Amazon den gesellschaftlichen Dialog zu KI befördern. Die Unternehmen wollen sich auch selbst über Best Practices oder etwa Ethik austauschen.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 11 Beiträge
Künstliche Intelligenz

(Bild: Partnership on AI)

Google, Facebook, Microsoft, IBM und Amazon haben eine Non-Profit-Organisation gegründet, um die Auswirkungen und Möglichkeiten von Künstlicher Intelligenz diskutieren und vermitteln zu können. Die Initiative nennt sich "Partnership on Artificial Intelligence to Benefit People and Society ", kurz Partnership on AI. Führende Entwickler, Forscher und Manager der Unternehmen, wie etwa der Deutsche Ralf Herbrich, werden den Dialog gestalten.

Neben der Vermittlung von Wissen über Künstliche Intelligenz an die Bevölkerung und interessierte Organisationen und Firmen, wollen sich Google und Co. auch über Best-Practises und die Ethik für Künstliche Intelligenz austauschen.

Bereits Ende 2015 hatte Tesla-Chef Elon Musk mit anderen Unternehmen und Wissenschaftlern die Non-Profit-Gesellschaft "OpenAI" gegründet, die eine Forschungseinrichtung zu Künstlicher Intelligenz unterhält. Auch hier sind Beteiligte von Google und Amazon mit an Bord. (kbe)

Anzeige
Anzeige