Patronensperre durch HPs Drucker-Update schon durchbrochen

Peach-Patronen für die Officejet-Pro-Drucker von HP sollen mit einem modifizierten Chip auch in den aktualisierten Geräten wieder funktionsfähig sein, meldet Anbieter 3T Supplies.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 196 Beiträge
Patronensperre durch HPs Drucker-Update schon durchbrochen

(Bild: 3T Supplies AG)

Von
  • Rudolf Opitz
Mehr Infos

Der Schweizer Anbieter 3T Supplies hat die Alternativ-Patronen seiner Marke Peach für HPs Officejet-Pro-Drucker und Multifunktionsgeräte mit einem modifizierten Patronen-Chip ausgestattet, sodass die Peach-Patronen auch in Geräten mit aktualisierter Firmware wieder funktionieren. Kunden, die gesperrte Peach-Patronen besitzen, können diese über den Web-Shop des Anbieters oder im Fachhandel umtauschen.

Über ein Firmware-Update für seine Officejet- und Officejet-Pro-Modelle hatte HP Fremdpatronen mit nachgebautem Chip funktionsunfähig gemacht. Druckten die Geräte vor dem Update noch problemlos mit den günstigen Alternativ-Patronen, gab es seit dem 13. September nur noch Fehlermeldungen zu defekten oder falschen Patronen. Nur originale HP-Patronen und Patronen von einigen Anbietern wie Pelikan funktionierten noch. (rop)