Menü

PayPal-Chef übernimmt Yahoo-Spitze

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 13 Beiträge
Von

Der angeschlagene Internet-Dienstleister Yahoo bekommt nach rund vier Monaten Führungslosigkeit wieder einen Chef: Scott Thompson wechselt vom Online-Zahlungsabwickler PayPal zu Yahoo. Seinen neuen Job als CEO des Internet-Pioniers werde der ausgewiesene Technik- und Finanzfachmann am 9. Januar antreten, teilte das Unternehmen am Mittwoch im kalifornischen Sunnyvale mit. Thompson, der College-Abschlüsse in Rechnungswesen und Informatik vorweisen kann, löst Tim Morse ab, der Yahoo nach dem Rauswurf von Konzernchefin Carol Bartz im September 2011 vorübergehend leitete. Morse soll wieder auf den Posten des Chief Financial Officer (CFO) zurückkehren.

Scott Thompson

(Bild: PayPal)

Vor seinem Eintritt in das Management der eBay-Tochter PayPal arbeitete Thompson als Technik-Chef des zum Visa-Konzern gehörenden Unternehmens Inovant und war Chief Information Officer (CIO) bei Barclays Global Investors (BGI). Thompson gilt als guter Organisator – eine Tugend, die dem schwächelnden Internet-Dienstleister helfen könnte, Boden gegenüber dem Konkurrenten Google gut zu machen. Obwohl Yahoo hohe Nutzerzahlen vorweisen kann, kämpft das Unternehmen – anders als etwa Google oder Facebook – mit sinkenden Werbeeinnahmen. Ex-Chefin Bartz war vorgeworfen worden, die Sanierung des Unternehmens nicht schnell genug vorangetrieben zu haben. (pmz)