Menü

PayPal erwirbt EU-Banklizenz

Die luxemburgische Aufsichtsbehörde für Finanzdienstleistungen (Commission de Surveillance du Secteur Financier, CSSF) hat dem eBay-Zahlungsdienst PayPal eine Banklizenz erteilt. Mit der ab Anfang Juli 2007 in der EU gültigen Lizenz ist es PayPal nach eigenen Angaben nun möglich, den Vertrieb in ganz Europa auszubauen. Das Unternehmen strebt laut einer Mitteilung an, dass PayPal in jedem europäischen Online-Shop als Zahlungsmittel akzeptiert wird. Die Inhaber der rund 35 Millionen europäischen PayPal-Konten sollen die Dienste des Online-Zahlungsanbieters dann europaweit in Online-Shops nutzen können.

Das eBay-Tochterunternehmen hat außerdem angekündigt, den Sitz seiner europäischen Firmenzentrale von England nach Luxemburg zu verlegen. Des Weiteren sollen neue lokale Vertriebsteams auf örtliche Bedürfnisse von Bestands- und Neukunden eingehen.

PayPal betreut in Deutschland rund 5 Millionen Kundenkonten. Laut dem Marktforschungsinstitut Forrester nutzen bereits 22 Prozent der deutschen Online-Kunden PayPal. Im Jahr 2006 lag der Wert aller in Europa per PayPal getätigten Transaktionen bei rund 6,2 Milliarden Euro. (Fabian Richter) / (Fabian Richter) / (vbr)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige