Menü

Pentax stimmt Übernahme durch Hoya zu

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 51 Beiträge
Von

Der japanische Kamerahersteller Pentax hat nach monatelangem Hin und Her nun der Übernahme durch den Spezialglashersteller Hoya zugestimmt. In einer Mitteilung heißt es, beide Unternehmen hätten eine Vereinbarung über die Integration des Pentax-Managements unterzeichnet. Hoya übernimmt die Pentax-Aktien zu einem Stückpreis von 770 Yen. Der Kaufpreis summiert sich auf 105 Milliarden Yen (640 Millionen Euro).

Die beiden Unternehmen hatten die Übernahme zum 1. Oktober 2007 bereits im Dezember 2006 beschlossen, doch im April legte Pentax das Vorhaben auf Eis. Nachdem Hoya nicht locker ließ, musste sich Pentax nun offenbar dem Druck seiner Aktionäre beugen, die eine Fusion beider Unternehmen befürwortet hatten. (anw)