Menü

Pentium M und Celeron M bis zu einem Drittel billiger

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 145 Beiträge
Von

Intel hat die Preise für die Mobilprozessoren Pentium M und Celeron M um bis zu 33 Prozent gesenkt. Die Preise für die Centrino-Pakete, bestehend aus Pentium M, Chipsatz i855GM/GME/PM und WLAN-Modul sinken entsprechend ebenfalls. Die Preise der LV- und ULV-Versionen beider Prozessoren bleiben jedoch unverändert.

Beide Prozessoren sind auch im Einzelhandel erhältlich. Sie eignen sich nicht nur zum Modernisieren von Notebooks und Komplettieren von (ohne Prozessor, Speicher und Festplatte verkauften) Notebook-Barebones, sondern es tauchen immer mehr Sockel-479-Boards im ATX-Format wie das AOpen i855GMEm auf. Somit werden die äußerst energieeffizient arbeitenden Mobilprozessoren auch für Desktop-PCs interessant.

Modell alter Preis
[US-Dollar]
Preis seit 17.10.04
[US-Dollar]
Nachlass
[Prozent]
Pentium M
755 (Dothan, 2 GHz) 637 423 34%
745 (Dothan, 1,8GHz) 423 294 31%
735 (Dothan, 1,7 GHz) 294 241 18%
725 (Dothan, 1,6 GHz) 241 209 13%
715 (Dothan, 1,5 GHz) 209 209 -
Banias, 1,7 GHz 294 241 18%
Banias, 1,6 GHz 241 209 13%
Banias, 1,5 GHz 209 209 -
Celeron M
360 (C-Dothan, 1,4 GHz) 134 134 -
350 (C-Dothan, 1,3 GHz) 107 107 -
340 (C-Banias, 1,5 GHz) 107 86 20%
330 (C-Banias, 1,4 GHz) 107 86 20%
320 (C-Banias, 1,3 GHz) 107 86 20%

Intel gibt wie üblich OEM-Preise für die Abnahme in 1000er-Stückzahlen an; die Euro-Preise im Einzelhandel können sich wie immer deutlich davon unterscheiden. Der in 90-nm-Technik gefertigte Dothan-Kern hat 2 MByte L2-Cache, der Banias (130 nm) 1 MByte. Im Celeron M steckt ein abgespeckter Banias oder Dothan mit halbiertem L2-Cache und ohne die Stromsparfunktionen Deeper Sleep und SpeedStep.