Personelle Umstrukturierungen bei Lenovo

Bettina Kern ist Director Sales für Unternehmenskunden in der Region D/A. Thilo Bayerlander leitet den Vertrieb globale Kunden und Patrick Roettger übernimmt die Vertriebsleitung in der Schweiz, die künftig eigenständig handelt.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen
Von
  • Robert Höwelkröger

Bettina Kern ist Lenovos neue Director Sales im Segment der Unternehmenskunden sowie des Öffentlichen Sektors in Österreich und Deutschland.

(Bild: Lenovo)

Lenovo hat personelle Änderungen in seiner Vertriebsorganisation bekanntgegeben. Das Unternehmen berief Bettina Kern zum Director Sales im Segment der Unternehmenskunden sowie des Öffentlichen Sektors (Enterprise/Public Sector) in Österreich und Deutschland. Sie folgt auf Thilo Bayerlander, der nun die Vertriebsleitung im Bereich globale Kunden bei Lenovo übernommen hat. Robert Pasquier bleibt weiterhin für den Vertrieb für Mittelstandskunden sowie die Business-Partnerorganistion (SMB/CPO) in Deutschland und Österreich zuständig.

"Die Ernennung von Bettina Kern zum Sales Director Enterprise/Public Sector folgt einer logischen Konsequenz aus der erfolgreichen Arbeit der letzten Jahre. Zuletzt hat sie im Team von Robert Pasquier maßgeblich zum Erfolg der Channel Partner Organisation von Lenovo beigetragen", so Stefan Engel, Vice President und General Manager Central Region bei Lenovo. "Wir sind sicher, dass sowohl Robert Pasquier als auch Bettina Kern in Deutschland und Österreich ihren erfolgreichen Weg im Sinne von Lenovo weitergehen werden. Für unsere Businesspartner ändert sich nichts."

Patrick Roettger übernimmt als Country Manager die Lenovo-Niederlassung in der Schweiz.

(Bild: Lenovo)

Das Unternehmen änderte zudem zum 1. April seine interne Organisation der Central-Region (DACH). Die Schweiz wird künftig einzelverantwortlich geführt. Die Leitung des Vertriebs übernimmt hier künftig der Country Manager Patrick Roettger. Er starte seine berufliche Laufbahn bei IBM und wechselte 2005 zu Lenovo, als der Hersteller die PC-Sparte von IBM übernahm.

"Mit der Straffung der Central-Region zollen wir der Unabhängigkeit und den Besonderheiten des Schweizer Marktes Tribut", meint der in der Romandie aufgewachsene Patrick Roettger. "Ich freue mich auf meine neue Aufgabe als Country Manager und bin sicher, die Erfahrungen aus meinen vorherigen Positionen bei Lenovo darunter als Verantwortlicher für die Global Accounts gewinnbringend einsetzen zu können." Und Stefan Engel ergänzt: "Durch die Auskoppelung der Schweiz aus unserer Central-Struktur kann das Schweizer Team unter Patrick Roettger sich nun intensiv mit den Gegebenheiten des Marktes auseinandersetzen und die dortigen Kunden wirkungsvoll bedienen." (roh)