Menü

Photo-Industrie sieht starkes Wachstum beim Verkauf digitaler Spiegelreflexkameras

Der deutsche Markt für Digitalkameras ist im ersten Halbjahr 2005 nach Schätzungen des Photoindustrie-Verbands um über zehn Prozent gewachsen. Dabei bezieht er sich auf Daten der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK). Voriges Jahr seien sieben Millionen Digitalkameras in Deutschland verkauft worden, für dieses Jahr würden acht Millionen erwartet. In einem ansonsten rückläufigen Markt für analoge Produkte sei der Verkauf von Einmalkameras im ersten Halbjahr gegenüber dem Vergleichszeitraum 2004 um 9 Prozent gewachsen.

"Nahezu boomartig" sei zurzeit der Absatz von digitalen Spiegelreflexkameras. Hier betrage der Halbjahreszuwachs 2005 knapp 150 Prozent. 2004 seien insgesamt rund 140.000 digitale Spiegelreflexkameras in Deutschland abgesetzt worden. Diese Nachfrage habe positive Auswirkungen auf den Verkauf von Zubehör, wie zum Beispiel Elektronenblitzgeräte, bei denen das Wachstum im ersten Halbjahr 2005 rund 66 Prozent betragen habe, Wechselobjektive (55 Prozent) oder Memory Cards (70 Prozent). (anw)

Anzeige
Anzeige