Pillars of Eternity: Rollenspiel der alten Schule erschienen

Mit Pillars of Eternity ist am Donnerstag ein Rollenspiel der inzwischen alten Schule erschienen. Das neue Spiel der RPG-Entwickler von Obsidian Entertainment richtet sich an Fans von Klassikern wie Baldurs Gate oder Icewind Dale.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 189 Beiträge
Pillars of Eternity: Rollenspiel der alten Schule für den PC

Als Gruppe aus bis zu sechs Recken lassen sich in Pillars of Eternity Wälder, Städte und Dungeons, erkunden.

(Bild: Obsidian )

Von
  • Denise Bergert

Seit Donnerstag ist das Rollenspiel "Pillars of Eternity" als Download oder Box-Version verfügbar. Den ersten fünf Testwertungen auf GameRankings zufolge, scheint der Plan von Obsidian Entertainment aufgegangen zu sein. Im Durchschnitt erhält Pillars of Eternity dort eine Spielspaßwertung von über 94 Prozent. Gelobt werden beispielsweise der Umfang des Rollenspiels, die an Klassiker angelehnte Bedienung, die weitgehend frei erkundbare Welt sowie die Schnellspeichern-Funktion.

Ende 2012 hatte der US-Entwickler Obsidian Entertainment (Knights of the Old Republic II, Fallout: New Vegas, South Park: Der Stab der Wahrheit) via Crowdfunding nach Unterstützern für ein neues Projekt gesucht. Das orientierte sich an Genreklassikern und wurde von Fans daher als inoffizieller Nachfolger zu Baldurs Gate gehandelt.

Im nun verfügbaren Spiel geht es nach der Erstellung des Charakters mit bis zu fünf Kameraden – jeweils mit eigener Hintergrundgeschichte – auf Mission. Das aus einer isometrischen Perspektive präsentierte Spiel kann grafisch nicht mit anderen Effektfeuerwerken mithalten. Per Zoom-Funktion darf der Spieler aber auf Wunsch das Geschehen auf dem Bildschirm aus der Nähe betrachten.

Pillars of Eternity (8 Bilder)

Für das etwas andere Spielerlebnis gibt es auch einen "Big Head Mode".
(Bild: Obsidian)

Pillars of Eternity verfügt über deutsche Texte, die Sprachausgabe ist jedoch nur in Englisch verfügbar. Bei den Systemanforderung zeigt sich das Rollenspiel genügsam: Ein Intel Core i3-2100T samt 4 Gigabyte Arbeitsspeicher und ATI Radeon HD 4850 oder NVIDIA GeForce 9600 GT soll für ein flüssiges Erlebnis ausreichen.

Die Download-Ausgabe von Pillars of Eternity wird auf Steam für 41,99 Euro angeboten, Versionen mit digitalen Zusatzinhalten sind für 54,99 oder 82,99 Euro erhältlich. Unterstützt werden Windows, Mac OS und Linux. Wer eine Ausgabe mit DVD-Hülle bevorzugt, wird auf Amazon fündig. Dort wird der Titel über Koch Media für 49,99 Euro angeboten. Darin enthalten ist ein 70-seitiges Handbuch sowie Soundtrack und Poster. (mho)