Menü

Pilze kompostieren CDs

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 47 Beiträge

Spanische Wissenschaftler des Centro de Investigaciones Biológicas, einer Einrichtung der spanischen Forschungsgemeinschaft CSIC (Consejo Superior de Investigaciones Científicas), wollen einen Pilz entdeckt haben, der CDs zersetzt. Das meldet das spanische Online-Wissenschaftsmagazin Ciencia digital.

Der Pilz der Art Geotrichum ernähre sich vom im Polycarbonat enthaltenen Kohlen- und Stickstoff und zersetze so den durchsichtigen Kunststoff. Experten sehen darin eine erstaunliche Entdeckung, denn bislang galt Polycarbonat als recht unverwüstlich. Gezielt eingesetzt, könnten die Pilze so zum Kompostieren von nicht mehr benötigten CDs genutzt werden.

Andere sehen in diesem Pilz aber eine Bedrohung, denn durch die Zersetzung des Polycarbonats leidet natürlich auch die datentragende Schicht der CD. In ihren Augen ist der Pilz ein garstiger CD-Fresser, der etlichen Backups und Datensammlungen den Garaus machen könnte. Hierzulande hat man vor ihm allerdings wenig zu befürchten: Ein Experiment hat gezeigt, dass der Pilz erst ab 30 Grad Celsius und einer relativen Luftfeuchtigkeit von 90 Prozent Appetit auf CDs bekommt. (mst)

Anzeige
Anzeige