Menü

Piratenpolitikerin geht gegen illegalen Download ihres Buches vor

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 1502 Beiträge

Julia Schramm, Beisitzerin im Bundesvorstand der Piratenpartei, ist gegen einen Fall des unerlaubten Download-Angebots ihres Buches "Klick mich" vorgegangen. Ihr Werk war vorübergehend über den Web-Datenspeicherdienst Dropbox als kostenlose PDF-Datei erhältlich. Unter dem Link findet sich mittlerweile nur noch der Hinweis, die Datei sei nach einer Aufforderung nach den Vorgaben des Digital Millennium Copyright Act im Auftrag der Random-House-Autorin Julia Schramm nicht mehr verfügbar.

Schramms Buch "Klick mich: Bekenntnisse einer Internet-Exhibitionistin" ist am Montag im Albrecht Knaus Verlag der Verlagsgruppe Random House erschienen. Die papierne Ausgabe kostet knapp 17 Euro, das E-Book 14 Euro. Darin schildert sie unter anderem ihre private Erfahrungen im Umgang mit dem Internet. Ebenfalls am gestrigen Montag war die kostenlose Kopie bis in den Abend hinein erhältlich.

Der Link, der über Twitter und Tumblr von Unbekannten verbreitet wurde, war mit einem Hinweis auf das Parteiprogramm der Piraten versehen und einem Zitat daraus: "Daher fordern wir, das nichtkommerzielle Kopieren, Zugänglichmachen, Speichern und Nutzen von Werken nicht nur zu legalisieren, sondern explizit zu fördern, um die allgemeine Verfügbarkeit von Information, Wissen und Kultur zu verbessern, denn dies stellt eine essentielle Grundvoraussetzung für die soziale, technische und wirtschaftliche Weiterentwicklung unserer Gesellschaft dar." (anw)

Anzeige
Anzeige