Menü
Update

Piwik 1.8 importiert Log-Dateien

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 31 Beiträge

Die neueste Version 1.8 der Webtracking-Software Piwik kann dank der Funktion Row Evolution jede gewählte Datenreihe als Kurve in einer Grafik visualisieren und per Klick zwischen unterschiedlichen Datenreihen wechseln. Zur besseren Vergleichbarkeit lassen sich in den Diagrammen weitere Werte als zusätzliche Kurven zuschalten.

Neu ist auch die Möglichkeit, Server-Logs beispielsweise von AWStats oder Webalizer zu importieren. Wem die Übersicht im Dashboard nicht genügt, der kann beliebig viele weitere, individuell bestückte Dashboards als Untermenüs anlegen. Die Dashboard-Verwaltung wurde darüber hinaus um weitere Menüpunkte erweitert.

Piwik 1.8 enthält jetzt auch ein Plugin für die Funktion DoNotTrack, das bei Neuinstallationen standardmäßig aktiviert ist. Die neue Javascript-Funktion disableCookies() soll das Lesen und Setzen von First-Party-Cookies verhindern und bereits vorhandene löschen. Piwik 1.8 verfügt über einige neue Berichtsformen, so lassen sich die verwendeten Webbrowser nach Herstellern zusammenfassen oder Zugriffe nach mobilen Geräten und Desktop-Rechnern auflisten.

Piwik 1.8 ist unter der GPLv3 lizenziert und steht als Zip-Archiv zum Download bereit. Zur Installation muss man es lediglich in ein von außen erreichbares Verzeichnis des Webservers entpacken und die webbasierte Installation starten. Bereits installierte Versionen lassen sich per Klick direkt aus dem Web-Frontend aktualisieren. Im Test klappte das mit Version 1.7.1 ohne Probleme.

[Update] Piwik analysiert die Log-Dateien von Apache in Art von AWStats oder Webalizer, importiert jedoch nicht deren Log-Dateien.

Siehe dazu auch:

  • Piwik im heise Software-Verzeichnis
Anzeige
Anzeige