Menü

Playstation 4: Offizielle FAQ sorgt für Ernüchterung

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket  speichern vorlesen Drucken Kommentare lesen 294 Beiträge
Von

Schluss mit den Spekulationen rund um die Playstation 4: Sony hat nun auf seinen offiziellen Blogs für Nordamerika und Europa eine "ultimative FAQ" zu seiner ab 29. November in Deutschland erhältlichen Spielkonsole veröffentlicht – inklusive einer (vorläufigen) Liste der Starttitel.

Schon beim Überfliegen fällt auf, dass der japanische Elektronikkonzern entgegen der Erwartungen vieler Fans die Playstation 4 sehr klar als Spielgerät und nicht als Multimedia-Zentrale auf dem Markt positioniert. Möglich wird zwar sein, mit einem entsprechenden Abo Videos und Musik über Sonys Streamingdienste "Video Unlimited" und "Music Unlimited" abzurufen – letzteres auch während eines laufenden Spiels. Die PS4 soll aber nicht in der Lage sein, als Streaming-Client Videos von einem (DLNA-)Medienserver im heimischen Netzwerk wiederzugeben. Nicht einmal Audio-CDs oder MP3-Stücke wird die Konsole abspielen.

Shuhei Yoshida, Chef von Sonys Worldwide Studios, reagierte über Twitter auf die Kritik an der PS4.

Kritik

Dies ist gegenüber der aktuellen Playstation 3 ein klarer Rückschritt. Wohl aufgrund zahlreicher Beschwerden teilte Shuhei Yoshida, Chef von Sonys Worldwide Studios, über Twitter inzwischen mit, dass er die "Rückmeldungen an das PS4-Entwicklerteam zur weiteren Erörterung" weitergeben werde. Microsoft sprach über seine Next-Generation-Konsole Xbox One bislang stets auch als Home Entertainment Hub fürs Wohnzimmer. Einen Webbrowser wird übrigens auch die neue Playstation haben.

Überraschend deutlich zurück hält sich Sony auch beim Thema 4K: Zwar war bereits bekannt, dass Spiele maximal mit einer Auflösung von 1080p mit einer Bildwiederholrate von 60 Bildern pro Sekunde ausgegeben werden. In der FAQ ist nun aber auch nachzulesen, dass man über die Wiedergabe von 4K-Videos und ultrahochaufgelösten Bildern nur "nachdenke. Damit macht das Unternehmen einen Schritt zurück: Auf der IFA hieß es am Stand von Sony auf Nachfrage noch, dass die 4K-Sektion von "Video Unlimited" ab dem Jahresende auch über die Playstation 4 erreichbar sein werde.

Spiele

Aktuell sind laut europäischer FAQ 17 Starttitel geplant. Von Sony kommt Flower, Killzone Shadow Fall, Knack, Resogun, Sound Shapes, Escape Plan und Flow. Dritthersteller liefern Angry Birds Star Wars (Activision), Assassin’s Creed IV Black Flag (Ubisoft), Call of Duty Ghosts (Activison), FIFA 14 (EA Sports), Battlefield 4 (Electronic Arts), Just Dance 2014 (Ubisoft), Injustice: Gods Among Us Ultimate Edition (Warner Bros.), Lego Marvel Super Heroes (Warner Bros.), Madden NFL 25 (EA Sports), NBA 2K (2K Sports ). Als Indie-Titel sind Contrast (Compulsion Games) und Pinball Arcade (FarSight Studios ) genannt.

Die FAQ für Nordamerika nennt darüber hinaus DC Universe Online (Sony Online Entertainment) Skylanders SWAP Force (Activision), sowie die Indie-Titel Super Motherload (XGen Studios), Tiny Brains (Spearhead Games) und Warframe (Digital Extremes), womit die Zahl auf 22 Starttitel ansteigt.

Für Spieler, die ihre Erfolge nicht nur über die integrierte Aufnahmefunktion, sondern mit einem HDMI-Recorder aufnehmen wollen, werden dazu erst nach einem Firmware-Update in der Lage sein. Bis dahin verhindert der dauerhaft aktivierte HDCP-Kopierschutz Mitschnitte. Dazu, wann das Firmware-Update verfügbar sein wird, macht Sony keine Angaben. Gleich zum Verkaufsstart soll aber die Firmware-Version 1.5 bereitstehen, die die Nutzung der "meisten" USB-Headsets ermöglicht. (nij)