Menü

Playstation 4: Sony bestätigt Pläne für 4K-fähiges Modell "Neo"

Zwei Monate nach dem ersten Bericht hat Sony die Pläne für eine leistungsfähigere zweite Modellvariante der Playstation 4 bestätigt. Die "Neo" soll das Original demnach nicht ersetzen, sondern ergänzen. Alle Spiele sollen auch weiter auf der PS4 laufen.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 70 Beiträge
Playstation 4

(Bild: dpa, Oliver Berg)

Kurz vor Beginn der Spielemesse E3 in Los Angeles hat Sony die Berichte über eine neue Variante der Playstation 4 bestätigt. Gegenüber der Financial Times erklärte Andrew House, der Präsident von Sony Interactive Entertainment, die Playstation 4 Neo werde teurer als die Standard-Variante und solle sie ergänzen, aber nicht ersetzen: "Wir werden beide Varianten ihren ganzen Lebenszyklus lang verkaufen." Die neue, stärkere Variante richte sich an "Hardcore-Gamer" und Konsumenten mit einem 4K-Fernseher, die mehr hochaufgelöste Inhalte suchten. Außerdem seien neue Dienste etwa für Musik geplant.

Im April hatte es erste Berichte über die neue Modellvariante der Playstation 4 gegeben, einen Monat bevor ähnliche Pläne für eine leistungsfähigere Xbox One namens "Scorpio" publik wurden. House versicherte nun, dass alle Spiele auf beiden Varianten der Playstation 4 laufen werden und die Mehrheit davon auch auf der neuen Neo. Beide Modelle sollten außerdem die geplante VR-Brille von Sony unterstützen. Auf der E3 soll die neue Konsole demnach aber nicht vorgestellt werden und auch den Preis sowie den Verkaufsbeginn behielt House noch für sich. (mho)