Menü

Sony Playstation 5 kommt Ende 2020 mit überarbeitetem Controller

Die Playstation 5 kommt in den Feiertagen 2020 auf den Markt, bestätigt Sony. Nicht nur die Hardware, sondern auch die Controller wurden überarbeitet.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 45 Beiträge

(Bild: Sony)

Von

Sonys Playstation 5 wird zum Weihnachtsgeschäft 2020 veröffentlicht. Das hat Sony nun in einem Blog-Eintrag angekündigt, der zum ersten Mal auch den Namen der kommenden Spielkonsole als "Playstation 5" bestätigt. In dem Post beschreibt Sony auch erstmals den neuen Controller, mit dem Spieler auf der PS5 zocken werden.

Der Dualshock 5 kommt demnach mit verbesserten Vibrationsmotoren, die ein exakteres haptisches Feedback liefern sollen. Spieler sollen demnach in ihren Händen zum Beispiel spüren können, ob sich die Spielfigur gerade durch Gras oder Schlamm fortbewegt. Das US-Magazin Wired konnte den neuen Controller schon ausprobieren und berichtet, dass sich bei einem Autorennspiel die verschiedenen Untergründe unterschiedlich angefühlt haben.

Die zweite Controller-Neuerung nennt Sony "Adaptive Triggers". Die "Trigger", gemeint sind die unteren Schultertasten, können ihren Widerstand beim Drücken nun auf das Spiel anpassen. Sony nennt ein Beispiel aus der Ego-Shooter-Welt: Beim Ziehen eines Bogens könnte der rechte Trigger den zunehmenden Widerstand der Bogensehne widerspiegeln. Erste Prototypen des neuen Playstation-Controllers seien bereits an Entwickler verschickt worden, damit sie ihre Spiele auf die neuen Funktionen anpassen können. Aus dem Wired-Artikel zur PS5 geht außerdem hervor, dass der neue Dualshock-Controller per USB-C geladen wird. Von Änderungen beim Tastenlayout ist nicht die Rede.

Wired berichtet außerdem von Änderungen beim Nutzer-Interface der Playstation 5. Demnach sollen Spiele schon im System-Menü verfügbare Multiplayer-Partien einblenden können – also ohne, dass sie vorher gestartet werden. Ein weiterer Info-Schnipsel: Bei der Installation von PS5-Spielen kann man auswählen, welche Teile man installieren möchte. Theoretisch könnte man also nur den Einzelspieler-Part installieren, wenn man keine Lust auf den Mehrspieler-Modus eines Spiels hat. Das Laufwerk der PS5 soll außerdem Ultra-HD-Blu-rays abspielen können.



Informationen zur Hardware der PS5 waren bereits bekannt. Sonys Next-Gen-Konsole läuft mit spezialisierter AMD-Hardware: Die CPU basiert laut Cerny auf Ryzen der dritten Generation, dessen acht Kerne mit der im 7nm-Verfahren produzierten Zen-2-Architektur laufen. Gegenüber Wired bestätigte Sony nun, dass die GPU der PS5 Raytracing unterstützt. Außerdem läuft die PS5 mit einer SSD, die Ladezeiten verkürzen und offenere Spielwelten ermöglichen soll. Die Hardware der PS5 ähnelt stark der Ausstattung von Microsofts neuer Konsole Project Scarlett. (dahe)