Menü

Playstation Plus wird teurer

Abonnenten von Playstation Plus müssen ab dem 31. August zehn Euro mehr im Jahr zahlen, wie Sony in einer Mail an Abonnenten mitteilt. Auch die Kurz-Abos werden teurer.

von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 145 Beiträge
PS4 Pro-Premieren-Event

(Bild: dpa, Rainer Jensen)

Sony erhöht den Preis von Playstation Plus: Im Jahresabo zahlen Kunden ab dem 31. August nicht mehr 50 sondern 60 Euro. Das teilte das Unternehmen in einer Mail an Abonnenten mit. Die Kurz-Abos werden ebenfalls teurer. Das Monatsabo kostet statt 7 bald 8, das Dreimonatsabo sogar 25 statt 20 Euro. Die neuen Preise gelten sowohl für bestehende Abonnenten als auch für Neukunden.

Das Playstation-Plus-Abo ermöglicht es Besitzern einer Playstation unter anderem, ihre Spiele im Online-Mehrspielermodus zu spielen – bei vielen Titeln ist das absolut essenziell. Passionierte Gamer kommen um das Abo also kaum herum. PS-Plus-Abonnenten bekommen außerdem jeden Monat kostenlosen Zugriff auf einige ausgewählte Spiele. Sony-Konkurrent Microsoft bietet mit Xbox Live Gold einen vergleichbaren Abo-Dienst an, auch Nintendo arbeitet an einem kostenpflichtigen Online-Service für Besitzer der Switch. (dahe)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige