Menü

Pocket PC gewinnt in Europa an Boden

vorlesen Drucken Kommentare lesen 37 Beiträge

Organizer auf Basis von Microsofts Pocket-PC-System konnten in Europa Marktanteile gewinnen. Auch wenn noch immer Palm die Vormachtstellung am europäischen Markt innehat, so war nach einer Studie der Britischen Firma Context ein deutlicher Zuwachs bei Pocket-PC-Geräten zu beobachten. Während der Marktanteil von Palm von 59 im Dezember vergangenen Jahres auf 55 Prozent im Januar dieses Jahres gesunken ist, konnten sich die Firmen Hewlett-Packard und Compaq zusammen mit ihren Pocket-PC-Geräten in Europa von 18 auf 31 Prozent Marktanteil verbessern.

Context-Sprecher Jeremy Davies meinte, dies liege vor allem daran, dass viele große IT-Firmen in Europa ihre Angestellten jetzt mit Organizern ausstatten würden. Die meisten von ihnen stünden wiederum in engem Geschäftskontakt zu Microsoft und kauften dementsprechend die Produkte aus Redmond. Da die Firmen meist Abnehmer großer Stückzahlen seien, sei es nicht verwunderlich, dass im Vergleich zu Palm, dessen Käuferschicht meist aus Privatpersonen bestehe, ein großer Zuwachs zu verzeichnen sei. Dieser Trend werde sich auch noch weiter fortsetzen, sagte Davies voraus: Schon 2001 soll auf dem europäischen Markt der Gleichstand zwischen Palm- und Pocket-PC-Geräten erreicht sein. (dal)