Menü

Pokémon Go: Das Tarnkappen-Monster ist da

Nach dem Erfolg des Halloween-Events feiern die Pokémon Go jetzt Thanksgiving mit doppelten Erfahrungspunkten und einem neuen Monster, Ditto. Dieses hält sich aber gut versteckt: Dass man es erwischt hat, merkt man erst nach dem Fang.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 104 Beiträge
Von

Vergangene Woche wurde das Smartphone-Spiel Pokémon Go für Android und iOS auf die Revision 0.47.1 aktualisiert. Bald darauf zwang Hersteller Niantic alle Spieler zum Update auf die neue Version, obwohl diese kaum augenscheinliche Änderungen mitbrachte.

Diese Woche ging es dann Schlag auf Schlag: Am Montag veränderte Niantic auf Server-Seite die Voraussetzungen, aufgrund derer das Spiel die Wettkampfpunkte (WP) der virtuellen Monster berechnet. Einige Arten wurden dadurch erheblich gestärkt, andere empfindlich geschwächt. Niantics erklärtes Ziel bestand darin, Arenakämpfe wieder auszubalancieren.

Zu den Gewinnern gehören vormals enttäuschend schwache Exemplare wie Gengar, Kingler, Pinsir und Simsala. Abgewertet wurden unter anderem Arkani, Enteron, Lahmus und Sarzenia. Lapras scheint die einzige von den Veränderungen unberührte Art zu sein – vermutlich, weil diese Spezies gerade erst die Hauptattraktion eines Events zum Wiederaufbau der Fukushima-Region in Japan war.

Die Grundwerte (IV) der Pokémon ließ Niantic unangetastet, weshalb auch die Kampfpunkte (KP) unverändert blieben. So war es relativ einfach, die neue Formel zu reproduzieren; die meisten IV-Rechner waren schon einen Tag später auf dem aktuellen Stand.

So sieht Pokémon #132 aus: das Ditto.

Ein Blick in den Code der Android-Version von Pokémon Go 0.47.1 verriet darüber hinaus eine Überraschung: Das Spiel unterstützte plötzlich ein neues Monster, Ditto. Dessen Besonderheit besteht darin, dass es sich in andere Pokémon verwandelt. In der Nacht zum Mittwoch wurde das neue Monster dann freigeschaltet.

Das Originelle an Ditto ist, dass es immer als ein anderes Monster erscheint. Zu den bisher bestätigten Spezies gehören Karpador, Rattfratz, Taubsi und Zubat – es soll sich aber auch schon ein vermeintlicher Tauboss als Ditto entpuppt haben.

Beim Fangen erscheint ein Ditto als ganz normales Pokémon. Nach erfolgreichem Fang erscheint statt der Rückmeldung "Klasse!" jedoch ein "Oh?", woraufhin sich das Pokémon in einer lila Kreis-Animation als Ditto entpuppt – ein grinsender violetter Blob. Das enttarnte Ditto hat andere WP-Werte als das ursprünglich gefangene Pokémon.

Fang eines Ditto: Wer sich die Vorfreude nicht verderben will, vermeidet den Druck auf den Play-Button.

Richtig interessant wird Ditto beim Arenakampf: Dort imitiert das Monster stets das Pokémon, das ihm zuerst begegnet, und orientiert sich auch an dessen Stärkegrad. Wer also in einer Arena auf ein schwächlich aussehendes lila Etwas trifft und einen schnellen Sieg erhofft, kann schnell eine ziemliche Überraschung erleben.

Abenteuerlustige Spieler haben in der Arena zwei Dittos gegeneinander antreten lassen – das Ergebnis war lustig, aber unproduktiv: Dittos Standardangriff richtet 0 Schaden an, sein Sekundärangriff ebenfalls magere 15 Punkte.

Insgesamt verpasst Ditto dem Spiel eine willkommene Prise Neues: Ab sofort will man wieder jedes Rattfratz und jedes Taubsi haben – es könnte in Wirklichkeit ja ein Ditto sein. Leicht wird das nicht: Diverse Spieler berichten, dass getarnte Dittos bei vergeblichen Fangversuchen schneller türmen als die Pokémon, als die sie sich ausgeben. Ob das weggeflatterte Zubat tatsächlich ein verpasster Ditto war, verrät das Spiel allerdings nicht.

Vom 23. November an gibt es eine Woche lang doppelte Erfahrungspunkte. Das erste Ditto wird also mit mindestens 1200 EP belohnt.

Seit Mittwoch feiert Niantic darüber hinaus das US-amerikanische Erntedankfest "Thanksgiving". Wie beim erfolgreichen Halloween-Event werden Spieler wieder mit Boni beschenkt.

Gab es Ende Oktober zusätzliche Bonbons, bekommt man diesmal doppelt so viel Erfahrungspunkte (EP) und Sternenstaub. Dies gilt nicht nur für Fänge, sondern auch für Entwickungen sowie Punkte für Arenakämpfe. Den Fang des ersten Ditto belohnt Pokémon Go somit mit mindestens 1200 EP.

Das Thanksgiving-Event begann am Mittwoch um Mitternacht (UTC) und soll sieben Tage laufen.

[Update 24.11.2016 13:50:] Bessere Beschreibung der Anpassung der WP. [/Update] (ghi)