Menü

Pokémon Go: Niantic lädt zum Sommerfest nach Dortmund

In diesem Sommer legt Niantic mehrere große Pokémon-Go-Events neu auf, darunter eine Safari Zone in Deutschland.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 20 Beiträge

(Bild: Niantic)

Von

Niantic hält Spieler seines Smartphone-Spiels Pokémon Go regelmäßig mit Events bei Laune, etwa mit dem seit Anfang des Jahres einmal pro Monat veranstalteten Community Day. Für den Sommer 2018 wurden nun drei große Events angekündigt.

Deutsche Spieler können sich auf ein Safari-Zone-Event freuen: Am 30. Juni und 1. Juli sollen im und um den Dortmunder Westfalenpark verstärkt Pokémon auftauchen. Darunter werden solche sein, die regulär nicht in Europa gefangen werden können – im vergangenen Jahr war es Kangama, das sonst nur in Australien zu finden ist. Im Vergleich zu den vorjährigen Safari-Zone-Events, die in Zusammenarbeit mit einem Shopping-Mall-Betreiber in mehreren europäischen Einkaufszentren stattfanden, gibt es dieses Jahr nur das Event in Dortmund, das dementsprechend als Europa-Event beschrieben wird.

Anders als im vorigen Jahr ist keine Registrierung notwendig, um an dem Safari-Zone-Event teilzunehmen: Interessenten müssen lediglich am Samstag zwischen 9 und 21 Uhr und am Sonntag zwischen 9 und 18 Uhr im Westfalenpark anwesend sein. Die Stadt Dortmund als Kooperationspartner verspricht, dass sie das Mobilfunknetz mit mobilen Sendemasten verstärken werde und zudem ein parkweites WLAN plant. Weitere Details hält die eigens eingerichtete Webseite Safarizone-Dortmund.com bereit.

In den USA wird die Neuauflage des Go Fest am 14. und 15. Juli stattfinden, und zwar erneut in Chicago. Tagestickets kosten 20 US-Dollar und können ab dem 11. Mai online gekauft werden. Im vergangenen Jahr entwickelte sich das Go Fest aufgrund von Mobilfunk- und Serverproblemen zum Fiasko, weshalb Niantic Ticketinhabern im Nachhinein die Kosten erstattete und ihre Accounts mit Poké-Coins im Wert von 100 US-Dollar sowie einem Exemplar des Event-Pokémons Lugia bestückte – letzteres tauchte erst nach dem Go Fest weltweit als Raid-Boss auf.

Später im Sommer soll auch noch ein Safari-Zone-Event im japanischen Yokosuka hinzukommen. Weitere Details dazu wird es erst später geben.

Derweil hat Niantic die Termine für die nächsten Community Days bekannt gegeben: Sie finden am 19. Mai, 16. Juni und 8. Juli statt. An jedem der drei Tage kann man von 11 bis 14 Uhr ein Pokémon besonders oft antreffen, und zwar sowohl in regulärer als auch in der besonderen schillernden Form. Bei einer Entwicklung in diesem Zeitraum erhält es ein sonst nicht verfügbaren Angriff.

Bisherige Community Days waren Dratini, Pikachu, Bisasam und Voltilamm gewidmet. Am 19. Mai wird es Glumanda sein; für die anderen beiden Tage wurden noch keine Pokémon des Tages genannt. (mue)