Menü

Pokémon Go: Samstags-Event mit Loturzel, neuer alter Raid-Boss Giratina kehrt zurück

Am letzten Märzwochenende können Spieler durch das Erfüllen von Aufgaben die Wasserpflanze Loturzel fangen. Am Freitag kehrt Raid-Boss Giratina zurück.

vorlesen Drucken Kommentare lesen
Pokémon Go: Samstags-Event mit Loturzel, neuer alter Raid-Boss Giratina kehrt zurück

(Bild: Gerald Himmelein, Niantic)

Nach Ausklingen des Äquinoktium-Events am Dienstagabend können sich Pokémon-Go-Spieler schon mal auf den kommenden Samstag vorbereiten: Da veranstaltet Niantic schon das nächste Event. Ab 11 Uhr werden Pokéstops lauter Aufgaben rund um das Wasser- und Pflanzen-Pokémon Loturzel vergeben. Darüber hinaus sollen verstärkt wetterabhängige Pokémon erscheinen.

Am Tag zuvor wird der Gegner für die Raids mit Level 5 ausgetauscht: Dialga wird durch Giratina ersetzt – zunächst in seiner schon von letztem Herbst bekannten Form, dann in einer neuen Variante.

Das Forschungs-Event im Februar scheint gut genug angekommen zu sein, sodass Niantic in diesem Monat eine Neuauflage wagt. Statt Perlu ist diesmal Loturzel dran, ein bisher eher seltenes Monster vom Typ Wasser und Pflanze. Neun Stunden lang vergeben gedrehte Pokéstops exklusive Feldforschungsaufgaben, bei deren Erfüllung ein Loturzel als Belohnung winkt.

Darüber hinaus sollen verstärkt Pokémon erscheinen, die an bestimmte Wetterbedingungen gebunden sind. Noch ist unklar, ob diese an das zum Event-Zeitpunkt aktuelle Wetter gebunden sind oder ob generell wetterabhängige Monster gemeint sind. Klar ist hingegen, dass Formeo dazu gehören wird.

Von Loturzel und Formeo sollen auch schillernde Varianten in Umlauf gebracht werden. "Schillernde" (shiny) Pokémon sind bei Sammlern sehr beliebt, weil sie eine andere Farbe besitzen als die reguläre Version. Bei Loturzel ist dieser Unterschied besonders ausgeprägt. Von Formeo gibt es drei wetterabhängige Varianten: Sonne, Regen und Schnee. Zum Event soll allerdings nur die normale Form schillern.

Wie schon beim letzten Community Day experimentiert Niantic abermals mit den Event-Zeiträumen: War das Perlu-Event im Februar auf drei Stunden begrenzt, dauert das Loturzel-Event bis 20 Uhr an. Dafür entfällt diesmal der Sternenstaub-Bonus.

Als Feldforschungs-Belohnungen präsentierte Pokémon haben die Besonderheit, dass sie nie weglaufen und immer recht gute "innere Werte" haben. Andererseits haben sie alle Level 15 – das Maximum für wild gefangene Pokémon ist Level 35.

Der legendäre Geisterdrache Giratina erscheint Ende März noch einmal in seiner Wandelform.

(Bild: Niantic)

Im April erscheint der legendäre Geisterdrache Giratina in einer neuen Form als Gegner in Level-5-Raids. Zuvor kehrt seine Wandelform noch einmal für ein kurzes Gastspiel in die Arenen zurück. Giratina erschien erstmals zum Halloween-Event 2018. Wem es damals zum Spielen zu kalt war, der kriegt nun für fünf Tage eine zweite Chance. Das legendäre Pokémon gilt als einer der mächtigsten Drachen-Angreifer und schlägt sich dank seiner hohen Widerstandsfähigkeit auch wacker in PvP-Kämpfen.

Von Freitag bis Dienstag erscheint zunächst die bereits bekannte "Wandelform" als Raid-Boss, um am Mittwoch durch die Giratina-Urform ersetzt zu werden. Die Urform soll bis zum 29. April als Level-5-Gegner aktiv sein.

Datum Event
29.03. - 02.04.2019 Raid-Boss Giratina in Wandelform
30.03.2019 Loturzel-Event von 11:00 bis 20:00 Uhr
03. - 29.04.2019 Raid-Boss Giratina in Urform

(olb)