Menü

Pokémon Go knackt App-Store-Rekord

Das Augmented-Reality-Spiel um die Pokémon-Jagd in freiem Gelände wurde in der ersten Woche häufiger installiert als jede andere App zuvor. Davon profitieren neben dem Hersteller selbst vor allem Apple und Google.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 82 Beiträge
Pokémon Go knackt App-Store-Rekord

Spitzenreiter im Apple App Store: Pokémon Go

Am Freitagabend bestätigte Apple, dass Pokémon Go den Rekord für die meisten Aufrufe aus dem App Store in der ersten Woche halte. Genaue Zahlen liegen allerdings nicht vor. Der Rekord überrascht kaum. Wer sich derzeit einen Eindruck über die meistgenutzten Apps verschaffen will, muss nur auf die Straße gehen und den zahlreichen Pokémon-Spielern zusehen.

Die App von Niantic war am 5. Juli in Australien und Neuseeland gestartet. Einen Tag später war sie in den USA verfügbar; seit dem 13. Juli steht die App offiziell in Deutschland für Android und iOS zum Download. Nach dem Start schoss die App in allen genannten Ländern an die Spitze der iTunes-Charts und dort steht sie bis heute. Auch im Google Play Store steht Pokémon Go auf Platz eins der kostenlosen Apps.

Nach Informationen der Analytics-Experten von SuperData Research hat die App bereits in der ersten Woche 14,04 Millionen US-Dollar eingebracht, stolze 2 Millionen US-Dollar Umsatz pro Tag. Damit generierte sie an vier Tagen mehr Umsatz als der Nintendo-Titel "Pokémon Shuffle Mobile" in mehr als einem Jahr.

Neben Niantic profitieren vor allem Aple und Google, die an den In-App-Käufen mitverdienen. Apple allein könnte die App nach Schätzungen von Analysten der Investmentbank Needham & Co. in den nächsten zwei Jahren 3 Milliarden US-Dollar einbringen. (akr)

Anzeige
Anzeige