Menü

Politiker- und Prominentenhack: Polizei durchsucht Wohnung in Heilbronn

Das BKA soll die Wohnung eines 19-Jährigen in Heilbronn durchsucht und unter anderem Rechner beschlagnahmt haben.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 236 Beiträge
Politiker- und Prominentenhack: Polizei durchsucht Wohnung in Heilbronn

Hacker scheuen keine Mühen mehr um digitale Einbrüche vorzubereiten.

(Bild: dpa, Karl-Josef Hildenbrand/Symbol)

Das Bundeskriminalamt (BKA) hat am Sonntagmorgen die Wohnung eines 19 Jahre alten Mannes in Heilbronn im Zusammenhang mit dem Doxxing von privaten Informationen von Politikern und Prominenten durchsucht und dabei technisches Equipment beschlagnahmt. Das berichtet tagesschau.de unter Berufung auf Informationen aus Sicherheitskreisen, die dem ARD-Politmagazin Kontraste sowie dem Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) vorliegen sollen.

Kooperation mit der Polizei

Der 19-jährige Mann Jan S. hätte dem Bericht zufolge Kontakt zu dem mutmaßlichen Hacker "0rbit" gehabt, der über seinen Twitter-Account private Informationen mehrerer Hundert Politiker und Prominente veröffentlicht hat. Wie tagesschau.de ausführt, sei der junge Mann mehrere Stunden lang befragt worden und hätte sich bei der Durchsuchung kooperativ gezeigt. Er stehe den Sicherheitsbehörden nun als Zeuge zur Verfügung. Der junge Mann, der im IT-Bereich arbeiten soll, war zunächst selbst verdächtigt worden, die Informationen veröffentlicht zu haben.

Nach Angaben von Jan S. bei Twitter habe sich "0rbit" bei ihm nach der rechtswidrigen Veröffentlichung der Daten gemeldet. Ein Screenshot einer Unterhaltung mit dem Hacker zeige, dass "0rbit" beabsichtige, seine Rechner und weiteres technisches Equipment zu zerstören. Seinen Account beim Messenger-Dienst Telegram hätte er mittlerweile gelöscht. Über Telegram sei mit ihm bisher verschlüsselt kommuniziert worden.

Mehr Infos

(olb)

Anzeige
Anzeige