Menü
Technology Review

Polymere bekämpfen Infektionen

IBM-Forscher haben ein Material aus PET-Recyclingstoffen entwickelt, das gegen resistente Pilze und Bakterien wirkt.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 21 Beiträge

Materialforscher bei IBM Research arbeiten an einem Stoff auf Polymerbasis, der resistente Bakterien und Pilze abtöten kann, berichtet Technology Review in seiner Online-Ausgabe. Damit ließen sich im Tierversuch bereits Pilzinfektionen mit Candida albicans, einer schwerwiegenden Infektion, von Nageraugen entfernen. Erste Versuche gibt es auch mit dem sogenannten Krankenhauskeim MRSA, an dem Jahr für Jahr Tausende Menschen sterben.

IBM entwickelte sein Material mit Techniken, die aus der Mikroelektronik kommen und in der Biologie recht neu sind, erläutert James Hedrick, IBM-Research-Materialwissenschaftler, der die Studie leitete. Der Stoff gehört zu einem Bereich von Materialien, die man auch molekulare Gläser nennt. Die Mischung besteht anfangs aus vielen individuellen Minimolekülen, doch in Wasser setzen sie sich dann zu einer größeren Struktur zusammen, die an ein Polymer erinnert, aber schwächere Bindungen zwischen einzelnen Molekülen aufweist. Das heißt, dass sich das Material mit der Zeit zersetzt, was den Abbau im Körper vereinfacht.

Das Ausgangsmaterial stammt aus einem bekannten Kunststoff namens PET. Das darf ruhig recycelt sein: Schon jetzt greift sich Hedrick stets eine Plastikflasche aus dem Papierkorb, die er dann zerschneidet, wenn er neues Material anmischt.

Die Candida-Augeninfektion wurde effektiver bekämpft als mit regulären pharmakologischen Methoden – und das ohne schädliche Nebenwirkungen. Auch eine Resistenz stellte sich nach elf Behandlungen nicht ein, während der Antipilzwirkstoff bereits nach sechs Behandlungen nicht mehr anschlug. Die Verhinderung der Resistenzbildung scheint sich durch die Tatsache zu begründen, dass der Wirkstoff nur die äußere Membran der Mikroben zersetzt. Antibiotika arbeiten langsamer und erlauben deshalb einer Bakterienpopulationen leichter, Resistenzen zu bilden.

Mehr zum Thema in Technology Review online:

(bsc)

Anzeige
Anzeige