Menü

Preis für barrierefreie Webgestaltung ausgeschrieben

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 180 Beiträge

Die Aktion Mensch und die Stiftung Digitale Chancen haben die Ausschreibungsunterlagen für BIENE, den Wettbewerb für barrierefreie Webgestaltung, veröffentlicht.

Mit der Auszeichnung sollen die besten barrierefreien Angebote im Internet identifiziert, prämiert und als Vorbild bekannt gemacht werden. Zur Teilnahme sind Betreiber und Gestalter deutschsprachiger Webangebote in den Kategorien E-Commerce, E-Government, Kultur und Gesellschaft, Wissenschaft und Forschung sowie Medien aufgerufen. Sonderpreise können für innovative Lösungen vergeben werden, die spezifische Bedürfnisse einzelner Nutzergruppen berücksichtigen, beispielsweise Angebote für Kinder, gehörlose Menschen, die Gebärdensprache verwenden, oder Menschen mit geistiger Behinderung. Wettbewerbsbeiträge erwarten die Initiatoren bis zum 1. August.

Das Internet ermöglicht Menschen mit Behinderung Zugang auch in Bereichen, die ihnen sonst verschlossen bleiben. Weil darüber hinaus Web-Präsenzen, die zum Beispiel für Braillezeile und Screenreader zugänglich sind, auch über Handy, PDA oder Auto-Bordcomputer leichter zu erreichen sind, profitieren auch die Anbieter. So kann barrierefreies Webdesign ihnen Kosten ersparen. Dennoch konnte im vergangenen Jahr nur eine einzige Goldene BIENE an die Polizei Nordrhein-Westfalen vergeben werden. Sie habe mit ihrem Webangebot beispielhaft gutes Design, Funktionalität und Zugänglich für alle gezeigt, erklärte die BIENE-Jury. Viele neu gestaltete Angebote auch von Behörden wiesen dagegen noch erhebliche Mängel auf. (fm)

Anzeige
Anzeige