Menü

Premiere sperrt Hackerkarten-Nutzer aus

vorlesen Drucken Kommentare lesen 423 Beiträge

Pay-TV-Anbieter Premiere hat am gestrigen Freitag sein Verschlüsselungssystem umgestellt. Um illegale Zuschauer auszuschließen, wechselt Premiere regelmäßig die Verschlüsselungscodes, ohne die der Bildschirm schwarz bleibt. Wie die Smartcards der legalen Kunden passen sich Hackerkarten und viele Satreceiver mit modifizierter Firmware jedoch über eine automatische Aktualisierungsfunktion an die neuen Keys an oder werden per Internet auf den neuesten Stand gebracht.

Einer Meldung des Online-Portals Sat+Kabel zufolge wurde zunächst die Auto-Update-Funktion geändert. Der neue Schlüssel sei danach nur von den Original-Smartcards empfangen worden. Premiere-Kunden bekamen zeitweise ebenfalls nur einen schwarzen Schirm zu sehen, da die Smartcards für die Umstellung mehrere Minuten benötigen.

Das Wettrüsten zwischen Premiere und den TV-Hackern hat eine lange Tradition. Nach einer Key-Umstellung im vergangenen Jahr dauerte es kaum zwei Tage, bis die ersten illegalen Zuschauer wieder auf Empfang waren. Ob die neueste Maßnahme des Bezahlfernseh-Anbieters, die Hackergemeinde auszusperren länger Bestand haben wird, bleibt abzuwarten. (rop)