Menü

PrivacyDongle: Anonymes Internet am Schlüsselbund

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 164 Beiträge

(Bild: digitalcourage e.V. )

Der sich für Informationsfreiheit und Datenschutz einsetzende Verein Digitalcourage (vormals FoeBud) hat eine neue Version seines PrivacyDongles angekündigt. Auf dem auf lange Lebensdauer geprüften und von Markenherstellern stammenden USB-Stick ist das Tor-Browser-Bundle bereits fertig eingerichtet: Die Software schleust alle Browser-Verbindungen durch das Anonymisierungsnetz Tor, läuft ohne Installation direkt vom Stick und hinterlässt daher auch keine Spuren auf dem genutzten PC.

Das über das Tor-Projekt beziehbare Tor-Browser-Bundle besteht aus der Anonymisierungssoftware selbst, einem auf den Einsatz mit Tor angepassten Firefox-Browser inklusive dem Add-on Torbutton sowie der Tor-Oberfläche Vidalia – die man nur noch selbst auf einen USB-Stick kopieren muss.

Mit den Kosten von 25 Euro für den PrivacyDongle von Digitalcourage erspart man sich diese Arbeit und unterstützt gleichzeitig auch die Arbeit des Vereins, der unter anderem den jährlichen Big Brother Award veranstaltet und die für den 7. September angekündigte Demonstration Freiheit statt Angst vorbereitet.

Aufruf zur Freiheit-statt-Angst-Demostration am 7.09.2013

Die Hauptthemen der Demonstration liegen in diesem Jahr besonders bei den staatlichen Überwachungsprogrammen PRISM und Tempora, der kürzlich in Kraft getretenen Bestandsdatenauskunft (BDA) und bei der Vorratsdatenspeicherung. Laut DigitalCourage kann der PrivacyDongle bereits bestellt werden, die Auslieferung beginnt aber erst im August. (rek)

Anzeige
Anzeige