Menü

ProSiebenSat.1: Galileo Spezial diese Woche unverschlüsselt in UHD

Am Sonntag strahlt ProSiebenSat.1 eine Folge Galileo Spezial in UHD-Auflösung aus. Die Sendung ist unverschlüsselt über Satellit empfangbar.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 102 Beiträge
ProSiebenSat.1 Media SE

(Bild: dpa, Matthias Balk/Archiv)

Am Sonntag, den 22.07.18, zeigt ProSiebenSat.1 eine Folge Galileo Spezial in UHD. Zusätzlich zur höheren Auflösung wird der Inhalt unter Einsatz des HDR-Verfahrens Hybrid Log-Gamma (HLG) ausgestrahlt, das bessere Farben verspricht. Laut Pressemitteilung der Sendergruppe ist "Galileo Spezial: Pauschal gegen Freestyle - der beste Urlaub auf den letzten Drücker" über Astra-Satellit auf dem Sender UHD1 by HD+ unverschlüsselt empfangbar.

Über die digitalen Kanäle von ProSiebenSat.1 kann man die UHD-Folge von Galileo ab Montag "für kurze Zeit" auch auf Abruf in hoher Auflösung ansehen. Parallel zur UHD-Ausstrahlung wird die Folge wie gewohnt in SD und HD auf den entsprechenden Sendern gezeigt.

Im Verlauf des Jahres will ProSiebenSat.1 noch weitere Formate in UHD ausstrahlen. Genannt werden bisher Rosins Restaurants sowie die beiden Eigenproduktionen "Amokspiel" und "Hilfe, meine Mutter bekommt mein Kind!". Weitere Produktionen sind laut Pressemitteilung bereits in Arbeit. Um die UHD-Inhalte sehen zu können, benötigt der Nutzer einen 4K-fähigen Fernseher und ein kompatibles Empfangsgerät.

"Mit der Ausstrahlung dreier Reportagen von Abenteuer Leben in UHD via HbbTV im vergangenen Jahr haben wir unsere Innovationsführerschaft im Digitalbereich unter Beweis gestellt. Nun erweitern wir die Verbreitung von UHD auch auf weitere lineare Verbreitungswege", sagt Nicole Agudo Berbel bei der ersten Ankündigung der UHD-Ausstrahlung von Galileo im März. Auch Konkurrent RTL strahlt Inhalte in 4K aus.

UHD (2160p) entspricht exakt der Auflösung von 3840 x 2160 Pixeln, das ist ein TV-freundliches Seitenverhältnis von 16:9. Im Vergleich zum 1080p-Format hat UHD viermal so viele (oder dreimal mehr) Pixel. Das macht sich – je nach Nutzer – in einem schärferen Bild und mehr erkennbaren Details bemerkbar.

"4K" ist ein Überbegriff für alle Auflösungen, die sich grob im Bereich von 4000 x 2000 Pixeln bewegen. Er stammt ursprünglich aus dem Kinobereich, wo andere Seitenverhältnisse als 16:9 gängig sind. UHD ist also nur eine von mehreren möglichen 4K-Auflösungen. Die Begriffe werden aber oft synonym verwendet. (dahe)

Anzeige