Menü

ProSiebenSat.1 gibt Details zu neuen Pay-TV-Kanälen bekannt

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 230 Beiträge

Die ProSiebenSat.1 Media AG hat bekanntgegeben, dass ihre beiden ersten Pay-TV-Sender unter den Namen "Sat.1 Comedy" und "Kabel Eins Classics" im Mai 2006 auf Sendung gehen. Der Comedy-Kanal soll Komödien aus Hollywood und Europa, die besten Sitcoms aus den USA sowie erfolgreiche Comedyformate von Sat.1 und ProSieben zeigen, der Spielfilmsender Filme aller Genres von den 40er bis zu den frühen 90er Jahren. Beide Programme stehen zunächst nur in den Pay-TV-Paketen "Kabel Digital Home" von Kabel Deutschland und "Tividi" von Unity Media zur Verfügung. Die ProSiebenSat.1-Gruppe hatte sich in den vergangenen Wochen mit den Kabelnetzbetreibern Kabel Deutschland (KDG), Kabel BW und Unity Media (ish, iesy, Tele Columbus) über die digitale Einspeisung ihrer Free- und Pay-TV-Sender geeinigt.

Die neuen Pay-TV-Angebote der ProSiebenSat.1-Gruppe werden von der Tochtergesellschaft SevenSenses GmbH verantwortet, die zum Geschäftsbereich Diversifikation gehört. Geschäftsführer sind Thomas Schultheis und Dr. Dirk Kleine. Thomas Schultheis leitete vorher den Bereich Programmplanung bei ProSieben und war davor Programmchef von Kabel Eins. Dr. Dirk Kleine nimmt die Aufgabe bei SevenSenses zusätzlich zu seinen Funktionen bei SevenOne Intermedia wahr. Bei der Multimediatochter der ProSiebenSat.1-Gruppe verantwortet er die Unternehmensentwicklung, die mobilen Aktivitäten sowie die Entwicklung neuer Geschäftsfelder insbesondere im digitalen Bereich. SevenSenses ist künftig auch für neue Angebote bei IPTV und Video on Demand zuständig. (nij)

Anzeige
Anzeige