Menü

ProSiebenSat.1 spinnt Netz gegen RTL-Gruppe

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 87 Beiträge

Nach Informationen des Web-2.0-Infodienstes Netzwertig.com hat der Medienkonzern ProSiebenSat.1 das Beziehungsnetzwerk Lokalisten jetzt vollständig übernommen. Schon zuvor hatte ProSiebenSat.1 einen Anteil von 30 Prozent an dem Dienst besessen. Für die restlichen 70 Prozent sollen 25 Millionen Euro geflossen sein – ein Schnäppchen im Vergleich zu Holtzbrincks ungefähr 100 Millionen Euro für StudiVZ oder gar Microsofts 240 Millionen US-Dollar für einen 5-Prozent-Anteil an Facebook.

Der 2005 gegründete Online-Dienst zählt etwa zwei Millionen Mitglieder vorwiegend aus München und anderen deutschen Großstädten und liegt in der IVW-Auswertung bei den Page-Impressions auf Platz vier unter den deutschen Webangeboten. Die Medienkonzerne scheinen großes Interesse an den Online-Communities zu haben: Im Februar kaufte sich RTL Interactive bei Wer-kennt-wen.de ein, was als Konter auf den Einstieg von ProSiebenSat1 bei den Lokalisten gewertet wurde. (heb)

Anzeige
Anzeige