Menü

ProSiebenSat.1 will Top-Anbieter für Online-Games werden

vorlesen Drucken Kommentare lesen 83 Beiträge

Mit zwei Zukäufen erweitert die ProSiebenSat.1 Group ihre Aktivitäten im Online-Spielemarkt. Von Burda übernimmt der Konzern die Firma burda:ic, die kostenlose Online-Spiele anbietet und mit ihrer Plattform Alaplaya nach eigenen Angaben über rund 7 Millionen Nutzer verfügt. Gleichzeitig wurde eine Mehrheitsbeteiligung von 51 Prozent an dem Berliner Unternehmen Covus Games bekannt geben. Die Berliner betreiben unter anderem browsergames.de, das laut Firmenangaben von 1,8 Millionen Besuchern im Monat genutzt wird. Die restlichen Anteile an dem Unternehmen sollen im Jahr 2013 folgen.

Thomas Ebeling, Vorstandsvorsitzender der ProSiebenSat.1 Group, betont, man wolle zu einem der Top-3-Anbieter in Europa werden: "Weltweit ist die Online-Games-Branche das am schnellsten wachsende Segment in der Unterhaltungsindustrie“. Bislang betreibt die Sendergruppe bereits die Online-Portale SevenGames.de und SAT1Spiele.de. Online- und Browser-Spiele gelten als besonders werberelevant, und Marktforscher schätzen, dass sich die jährlichen Umsätze mit Spieleportalen von gegenwärtig weltweit 7,3 Milliarden Dollar bis 2014 verdoppeln könnten. (jub)