Menü

Problem bei DVB-T2 HD: Erst Anruf, dann Aufnahme

Wer DVB-T2 HD mit einem externen Receiverkästchen empfängt, scheitert häufig beim Versuch, Sendungen von RTL, Sat1 & Co. aufzunehmen. Statt des rot blinkenden Aufnahme-Buttons erscheint ein kryptischer Warnhinweis. Dann hilft nur Telefonieren.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 182 Beiträge
Neues Digitalfernsehen DVB-T2

(Bild: dpa, Maurizio Gambarini/Symbolbild)

Als das neue Antennenfernsehen vor gut zwei Monaten an den Start ging, schien alles super: Die Aufschaltung von DVB-T2 HD klappte schneller als erhofft, die Bildqualität war erstaunlich gut. Der Empfang erforderte jedoch in den meisten Fällen einen neuen Receiver. Viele, die hier zu einem Gerät mit Videorecorder-Funktion gegriffen haben, stehen heute vor einem Problem: Beim Versuch, die privaten Programme von RTL & Co aufzunehmen, poppt lediglich ein kryptischer Warnhinweis auf.

Der Hinweis

Man sollte die Hinweise im Warnfenster jedoch wörtlich nehmen und die darin genannte Hotline der Freenet AG anrufen. In einem Kurztest musste die c't-Redaktion bei acht von zehn Receivern zum Telefonhörer greifen, um die PVR-Funktion der Geräte freizuschalten. Ohne diese Telefonseelsorge konnten die Receiver nur Sendungen von ARD und ZDF aufzeichnen. Und auch danach bannten nicht alle Geräte die TV-Sendungen auf Platte – einige stürzten einfach ab oder forderten die PVR-Freischaltung erneut ein.

Probleme gibt es auch bei den mit DVB-T2 HD offensiv beworbenen, etwa 20 zusätzlichen Internetprogrammen. Die kann laut Freenet bisher nur ein einziger externer Receiver empfangen. Auch Geräte, die auf dem Papier die dafür nötigen Anforderungen erfüllen – sie müssen einen Internetanschluss haben und HbbTV unterstützen – holen die Streams nicht auf den Schirm.

Das ist besonders ärgerlich, weil sich die Internet-Sender beim Suchlauf stets als ganz normale TV-Programme in die Senderliste einordnen und man sie deshalb mühsam von Hand wieder rauswerfen muss, um nicht im Listenchaos unterzugehen.

Was hinter diesen und weiteren Schwachstellen steckt, beleuchtet c't in einem Beitrag:

Receiver für DVB-T2 HD (42 Bilder)

Receiver mit eingebauter Entschlüsselung für Privatsender

Der GX-MB540TL von Samsung liefert zusätzlich zu TV-Programmen diverse Online-Kanäle aus dem Freenet-Connect-Dienst. Programme aus der vorsortierten Senderliste oder den daraus erzeugten Favoritenlisten kann man per Zifferneingabe aufrufen. Die Empfangsqualität ist sehr gut

Samsung GX-MB540TL im Preisvergleich

(uk)