Menü

Probleme mit Microsofts Office-Technologie-Garantie-Upgrade [Update]

vorlesen Drucken Kommentare lesen 68 Beiträge

Damit der Verkauf des Office-Pakets die letzten Monate vor Freigabe der neuen Version nicht vollkommen zusammenbricht, hatte Microsoft Käufern von Office 2007 das sogenannte Technologie-Garantie-Upgrade zugesichert, das nach dem Verkaufsstart von Office 2010 zum kostenlosen Umstieg auf die neue Version der Büro-Suite berechtigt. Dieses Angebot gilt für den Kauf aller Office-2007-Varianten und deren Aktivierung zwischen dem 5. März und dem 30. September 2010.

Seit dem 15. Juni können Kunden dieses Angebot wahrnehmen. Dazu müssen sie auf einer speziellen Webseite unter anderem ihre Produkt-ID angeben. Ist diese für ein Upgrade gültig, sollte gleich danach der Download starten. Wer das aber mit einer sogenannten MLK-Version (Medialess License Kit) zum Freischalten der Demo-Version versucht, sieht sich jedoch nur mit der lapidaren Meldung konfrontiert, die angegebene Produkt-ID sei nicht als berechtigtes Produkt für das Office 2010-Technologie-Garantie-Programm anerkannt, obwohl auch diese Varianten mit der Upgrade-Zusage verkauft wurden.

Gegenüber heise online bestätigte Microsoft das Problem. Demnach habe man es versäumt, die Produkt-IDs der MLK-Versionen ins System zu integrieren. Derzeit arbeite man mit Hochdruck daran, den Fehler zu beseitigen, könne aber noch nicht abschätzen, wie lange dies dauern werde. Betroffen seien ausschließlich Lizenzen ohne Datenträger (MLK). Komplettpakete, die auch die Installationsmedien enthalten, sollen sich dagegen problemlos aktualisieren lassen.

Update:
Wie uns mehrere Leser berichtet haben, hat Microsoft den Fehler behoben. Seit dem 17. Juni akzeptiert die Download-Seite auch die Produkt-IDs von MLK-Versionen.

Siehe dazu auch:

(db)