Menü

Probleme mit dem Google-Kalender

Seit einigen Tagen häufen sich Meldungen von Anwendern, deren Android-Smartphones die Termine im Google-Kalender nicht mehr vollständig anzeigen. Bei einigen fehlen ältere Einträge, bei anderen werden hingegen nur die am PC neu angelegten Termine nicht angezeigt. Von dauerhaft verlorenen oder gelöschten Terminen war noch nicht die Rede, auch funktioniert der Zugriff per Browser von PC aus bislang fehlerfrei.

Mit ähnlichen Problemen hatten Google-Anwender schon mehrmals in den vorigen Monaten über einige Tage zu kämpfen, betroffen war immer nur ein Teil der Anwender. In einem Fall soll Berichten zufolge bei wenigen Anwendern sogar alle Termine dauerhaft verschwunden sein. Solange die Google-Server derart unzuverlässig laufen, mag es sinnvoll sein, die Termine am PC zu sichern. Dazu klickt man in der Webansicht auf Einstellungen links unter der Liste der eigenen Kalender und dann auf Kalender exportieren (neben dem Knopf Neuen Kalender einrichten). Dann bekommt man eine ZIP-Datei mit einer ICS-Datei für jeden eingerichteten Kalender im iCalender-Format, das viele Tools lesen können.

Einigen Hinweisen zufolge hilft es manchmal, die Synchronisierung auf dem Smartphone manuell anzustoßen. Dazu geht man beispielsweise in Einstellungen / Konten, öffnet sein Konto und wählt im Menü Jetzt synchronisieren. Oder man öffnet die Kalender-App, wählt im Menü den Punkt Kalender und schaltet dann die Synchronisation der fraglichen Kalender aus und kurz danach wieder ein. Darüber hinaus mag es helfen, den Android-Cache der Termine komplett zu löschen: In der App-Verwaltung im Reiter "Alle" den Eintrag "Kalenderspeicher" wählen und dort "Daten löschen" antippen. Dann sind auf dem Handy erstmal alle Daten weg, und bei Tests in der Redaktion dauert es schonmal 20 Minuten, bis die Synchronisierung wieder startet – was wiederum auch an den fehlerhaft arbeitenden Google-Servern liegen kann. (jow)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige